Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Senioren statt Studenten

Diskussion um Wohnheime Senioren statt Studenten

In der Diskussion um Studentenwohnheime fordert der Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS) das Studentenwerk auf, Mieteinnahmen und Kosten pro Wohnheim und Platz sowie die Eigentumsverhältnisse aller Wohnheime für die Jahre 2009 bis 2011 zu veröffentlichen.

Voriger Artikel
Bürgerschutz hat Vorrang
Nächster Artikel
Klackernde Chips und goldene Spielkarten
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen . Diese Informationen seien für eine „offene Diskussion“ unerlässlich, sagt der RCDS-Vorsitzende Johan Schrader. Einen entsprechenden Antrag hat der RCDS für das Studentenparlament eingereicht. Nach Schraders Ansicht liegt es im Interesse „aller Göttinger Studenten, dass gemeinschaftlich eine Strategie erarbeitet wird, die sowohl das Wohnraumangebot maximiert als auch die Kosten pro Wohnheimplatz minimiert“. Ein Konsens sei nur möglich, wenn alle Beteiligten mit offenen Karten spielten.

Bei eventuell neu zu errichtenden Wohnheimen, so Schrader, müsse auch der demografische Wandel im Auge behalten werden. Er fürchtet, dass die Studentenzahl in Göttingen  „langfristig erheblich“ sinken werde. „Um die Wohnheime dauerhaft wirtschaftlich betreiben zu können, sollten diese bereits jetzt auf eine Nachnutzung als Seniorenwohnheim ausgerichtet werden. Diese Überlegung sollte auch Eingang in die Sanierungsplanungen der schon bestehenden Wohnheime finden“, sagt Schrader. Kritik von SPD und Linke an den RCDS-Vorschlägen wertet er als „reflexartige Abwehrhaltung“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wohnheim-Diskussion

In „aller Schärfe“ spricht sich der SPD-Stadtverband gegen die Forderungen des Rings christlich-demokratischer Studenten (RCDS) aus. Dieser hatte gefordert, das Studentenwerk solle die kleinen, oft innenstadtnahen Studentenwohnheime verkaufen und wirft der Wohnrauminitiative Göttingen vor, sich ausschließlich aus „Eigennutz“ für die Erhaltung der Wohnheime einzusetzen, um die eigene Wohnsituation zu verteidigen.

  • Kommentare
mehr
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt