Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
„Silberne Hochzeit“ erst nach 26 Jahren

Partnerschaft Bondoufle / Nörten-Hardenberg „Silberne Hochzeit“ erst nach 26 Jahren

Seit 25 Jahren sind sie Partner. Doch „Silberne Hochzeit“ wird erst im nächsten Jahr gefeiert. Wegen Terminschwierigkeiten ist das geplante Jubiläumswochenende für die Partnerschaft Bondoufle – Nörten-Hardenberg im September in diesem Jahr abgesagt worden, bestätigt Nörtens Bürgermeisterin Astrid Klinkert-Kittel (parteilos).

Nörten-Hardenberg. Das Fest soll im kommenden Jahr in Bondoufle nachgeholt werden.

Im Hallenbad hat alles angefangen. Damals trainierten dort französische Schwimmer, noch bevor die Partnerschaft besiegelt war. Am 14. November 1987 wurde die Partnerschaftsurkunde zwischen beiden Gemeinden in Nörten-Hardenberg unterzeichnet. Das sollte in diesem Jahr gefeiert werden. Doch ein Wechsel des Präsidenten für das „Comité des Jumelage“ (Partnerschaftskreis) in Bondoufle macht den Termin schwierig. Denn der sei mit dem vorherigen Präsidenten abgesprochen worden, weiß Klinkert-Kittel.

Der neue Mann in dieser Position, Michele Salière, kann am geplanten Wochenende nicht mit nach Nörten kommen. Auch der Bürgermeister von Bondoufle ist verhindert. Insgesamt hatten sich nur rund 20 Franzosen für das Fest zum Jubiläum angemeldet. Das war Nörtenern wie Bondouflern zu wenig. Beim Schüttenhoff in Nörten sei deshalb abgesprochen worden, das Fest nächstes Jahr in Frankreich zu feiern, sagt Klinkert-Kittel. Überhaupt sollen die großen Jubiläen künftig nur noch einmal gewürdigt werden, und zwar im Wechsel in Bondoufle und Nörten.

Bisher war es Usus, die großen Feste ein Jahr in dem einen Ort, das nächste Jahr im anderen zu begehen. Für das Fest zum 25-jährigen Jubiläum der Partnerschaft stehen nun  im 26. Jahr im Herbst drei Termine in Bondoufle zur Diskussion.

enz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 9. bis 15. Dezember 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt