Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Silvester: Schwelbrand, Sekt und Schlägereien

„im normalen Rahmen“ Silvester: Schwelbrand, Sekt und Schlägereien

„Im normalen Rahmen“ hielten sich laut Angaben einer Polizeisprecherin die Einsätze von Polizei und Feuerwehr in der Silvesternacht in Göttingen. 316 Notrufe gingen zwischen 20 Uhr und 6 Uhr ein – 130 davon führten zu Einsätzen. Sieben Ruhestörungen, neun Fälle von Böllerwürfen auf Menschen oder Fahrzeuge, 16 Schlägereien und Körperverletzungen sowie zehn allgemeine Streitigkeiten, vier Sachbeschädigungen und elf kleinere Brände lautet die Bilanz.

Voriger Artikel
Göttingerin rammt Ampel
Nächster Artikel
Anschlag auf FDP-Parteibüro

Mitternacht am Gänseliesel: Altes Rathaus und Wahrzeichen sind von Qualm umhüllt.

Quelle: Heller

Göttingen. Gegen 1.30 Uhr landete eine Rakete auf dem Dach eines Hauses in der Jüdenstraße, wodurch unter den Ziegeln ein Schwelbrand entstand. Die Feuerwehr öffnete die Dachaußenhaut und löschte den Brand. Verletzte gab es nicht, der Schaden wird von der Polizei mit rund 15 000 Euro angegeben.

Nicht im Zusammenhang mit Silvester stehe ein Kellerbrand mit starker Rauchentwicklung im Hagenweg, zu dem die Feuerwehr gegen 23.50 Uhr gerufen wurde. Eine defekte Waschmaschine wird als Ursache vermutet. Acht Personen, darunter zwei Kinder, erlitten Rauchgasvergiftungen. Schaden: etwa 50 000 Euro.

Alkoholverbot ab Mitternacht in der Nikolaistraße? „Das ist nur Kirschsaft“, meinte ein junger Mann daraufhin angesprochen, obgleich das Etikett der Flasche, die er in der Hand hielt, etwas anderes verriet. Seine Clique wurde in Göttingen Silvesternacht ebenso wenig kontrolliert, wie das Böllerverbot rund um die Innenstadtkirchen. In Duderstadt hingegen waren die Ordnungshüter unterwegs, um die Einhaltung des Feuerwerksverbotes zu kontrollieren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bauchtanz, Bowling und Büfett

Überall in der Region ließen die Menschen das Jahr 2012 in geselliger Runde, in trauter Zweisamkeit oder gemütlich auf dem heimischen Sofa ausklingen. Für viele bildete der berühmte TV-Sketch „Dinner for one“ den Auftakt zu einem Jahreswechsel nach Maß. Gutes Essen, eine gelöste Stimmung und reichlich Gelegenheiten zum Tanzen gehörten außerdem dazu. Ein Tageblatt-Team hat verschiedene Silvesterveranstaltungen besucht.

mehr
Von Redakteur Britta Eichner-Ramm

Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt