Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
„So etwas gibt es in meiner Heimat nicht“

Schüleraustausch „So etwas gibt es in meiner Heimat nicht“

„Richtig heimisch“ fühle sie sich schon jetzt in Göttingen, erzählt Alexis van Maanen freudestrahlend. Und das, obwohl sie erst seit Ende November in der Stadt ist. Die 17-jährige Australierin nimmt an einem Schüleraustausch teil und ist derzeit zu Gast bei Familie Kuhlmann in Göttingen.

Voriger Artikel
Weiter Streit um Fünf-Euro-Ticket
Nächster Artikel
Einbruch in Büroräume - Computer gestohlen

 Alexis van Maanen fühlt sich in Göttingen heimisch.

Quelle: Christoph Mischke

Göttingen. In Deutschland gefalle ihr „eigentlich alles“ gut, sagt van Maanen, die zum ersten Mal in Deutschland ist. Nach kurzem Überlegen fällt ihr das Beispiel „Zugfahren“ ein. „In Deutschland ist Zugfahren sehr einfach und entspannt“, sagt sie und bringt mit dieser Aussage Lotta Kuhlmann, Tochter der Gastfamilie, zum Schmunzeln. „In Australien dauern die Fahrten immer viel länger“, führt die Austauschschülerin in sehr gutem Deutsch weiter aus. „Total praktisch“ für die Orientierung sei auch die App der Deutschen Bahn.

Ihr gutes Deutsch hat sie im Deutschunterricht an ihrer Schule in Melbourne gelernt. In der Schule sei sie auf das Stipendium der „Gesellschaft für Deutsch-Australischen / Neuseeländischen Schüleraustausch“ (GDANSA) aufmerksam geworden. Sie bewarb sich, nachdem eine Freundin ihr von ihren positiven Erfahrungen in Deutschland erzählte, erinnert sich van Maanen.

Die Australierin fühle sich in Göttingen sehr wohl, betont sie. „Besonders gut gefallen mir die alten Häuser. So etwas gibt es in meiner Heimat nicht.“ Auch die Cafés in der Fußgängerzone, die Jakobikirche und im Besonderen den Göttinger Weihnachtsmarkt findet sie „sehr schön“. „Ich liebe den Schmalzkuchen und die Kringelpommes“, schwärmt sie.

Zu ihrer Gastfamilie, besonders zu der 16-jährigen Lotta, habe sie ein sehr inniges Verhältnis. „Lexy gehört schon zur Familie. Sie ist meine australische Schwester“, sagt Kuhlmann. Die gemeinsamen Hobbies wie Singen, Gitarrespielen, Theater und Volleyball verbinden die beiden jungen Frauen, sind sie sich einig. Sie besuchen auch gemeinsam das Hainberg-Gymnasium.

Nicht zustimmen könne sie den Vorurteilen einiger Australier, dass Deutsche keinen Humor haben und wenig aufgeschlossen sind. „Aber eine Sache finde ich total komisch“, bemerkt van Maanen. „Die Deutschen putzen sich immer vor dem Frühstück die Zähne. Das ergibt doch keinen Sinn.“

Am 5. Februar fliegt sie zurück nach Australien, doch sie plant, schon im nächsten Jahr wieder nach Deutschland zu kommen, und ihre Gastfamilie in Göttingen zu besuchen.

Von Alisa Altrock

GDANSA

50 Jahre Schüleraustausch feiert GDANSA in diesem Jahr. Zur Geschichte: 1967 gründete der nach Australien emigrierte deutsche Geschäftsmann Fritz von Einem-Joosten in Melbourne die „Society for Australian-German Student Exchange“ (SAGSE). Kurze Zeit später wurde die GDANSA als deren deutsche Schwesterorganisation gegründet.

1968 reisten die ersten sechs australischen Stipendiaten nach Deutschland. Drei Jahre später kamen erstmals deutsche Schüler nach Australien. Kurz darauf wurde der Austausch auf Neuseeland ausgeweitet. Seither nahmen mehr als 2000 Schüler am Austausch teil.

Die GDANSA hat ihre Geschäftsstelle in Freiburg. Der Vorsitzende, Martin Liebermann, war 1977 selbst Stipendiat. Gemeinsam mit den Schwestergesellschaften in Australien und Neuseeland bietet die Gesellschaft jedes Jahr etwa 25 bis 30 Schülern die Möglichkeit, Australien oder Neuseeland zu besuchen und bringt Jugendliche aus Australien und Neuseeland in deutschen Gastfamilien unter.

1970 gründeten ehemalige Stipendiaten in Australien den Verein „German-Australian Scholarship Students“ (GASS). In Deutschland wurde der Verein 1977 gegründet. GASS zählt heute in Deutschland rund 400 Mitglieder. Weitere Informationen sind auf der Internetseite gass-germany.de erhältlich. aa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt