Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Spektakuläre Fällarbeiten: Helikopter zieht Eichen aus Steilufer

Bahnstrecke Hann. Münden Spektakuläre Fällarbeiten: Helikopter zieht Eichen aus Steilufer

„Hängen Sie uns alles an“, sagt Willy Gantner. Das Motto seiner Rotex Helicopter AG ist wörtlich zu nehmen. Tonnenschwere Baumstämme und Kronen zieht der Hubschrauber namens K-Max im Minutentakt aus dem Steilhang an der Fulda. „Das sieht gefährlich aus und ist es manchmal auch, aber ein kalkuliertes Risiko“, versichert der Geschäftsführer der Spezialfirma aus der Schweiz.

Voriger Artikel
Schwarzarbeit in Gaststätten: Zoll im Landkreis Göttingen unterwegs
Nächster Artikel
16 erfolgreich bei „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“

Schwebeflug im Steilhang: Baumkrone hängt am Haken des Helikopters.

Quelle: CH

Hann. Münden. Entlang der Bahnstrecke von Hann. Münden nach Speele setzt die Deutsche Bahn AG am Dienstag erstmals in Niedersachsen einen Hubschrauber bei Baumfällarbeiten ein. Im Steilhang zwischen den Häusern im Steinbachweg, Bahnstrecke und Fulda stehen alte Eichen. Morsche Äste und Stämme drohen auf die Gleise zufallen.

Pilot Roger Ming mit 2000 Flugstunden Erfahrung zieht einen Baum nach dem anderen aus dem Hang. An der Bundesstraße bei Bonaforth wird das Holz am Abladeplatz gleich gehäckselt. „Ob die Stämme noch zum Sägen zu gebrauchen sind, muss man sehen“, sagt Stadtwald-Leiterin Susanne Hoffmann. Mitarbeiter der 16 Mann starken, eingespielten Rotex-Truppe klettern in die Bäume, bringen Stahlseile an und zerlegen Bäume in passende Stücke. Nach einer Stunde muss die Maschine zum Auftanken – eine Frage der Nutzlast.

An der Bahnstrecke zwischen Hann. Münden und Bonaforth besteht die Gefahr, dass Bäume auf die Strecke stürzen. Für die Fällarbeiten setzte die Deutsche Bahn auch einen Helikopter ein.

Zur Bildergalerie

Der K-Max K-1200 mit 1500 PS kann bis zu 2,7 Tonnen heben. Zwei gegenläufige Rotoren sind in V-Form angebracht. An der Spitze des V hängt das Lastenseil. Der Pilot des schmalen Hubschraubers hat aus gewölbten Seitenscheiben gute Sicht nach unten. Nur 22 dieser Lastenhubschrauber gebe es weltweit, so Gantner, die einzigen beiden in Europa bei Rotex. Im Winterhalbjahr, wenn das fehlende Laub gute Sicht gestattet, sind die K-Max unter anderem zur Pflege von Schutzhängen in den Alpen unterwegs.

Während der Arbeiten ist die Bahnstrecke noch bis Donnerstag jeweils von etwa 9 bis 15 Uhr komplett gesperrt. Züge werden durch Busse ersetzt. Das überflogene Gebiet im Stadtwald ist während der Arbeitszeit vollständig gesperrt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt