Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Spielgeräte-Kontrolle: Göttinger SPD fordert mehr Sorgfalt

Ortsrat Spielgeräte-Kontrolle: Göttinger SPD fordert mehr Sorgfalt

Die SPD im Ortsrat fordert von der Verwaltung eine sorgfältigere Gerätekontrolle auf Spielplätzen, um künftig Vorfälle wie den Zusammenbruch einer Kleinkinderschaukel auf dem Spielplatz Eschenbreite zu vermeiden. Wegen Fäulnis in den Balken war das Spielgerät vergangene Woche eingestürzt.

Voriger Artikel
Finanzausschuss Göttingen: Rot-Grün billigt Streichliste
Nächster Artikel
Göttingen holt für 1,8 Millionen Euro überfällige Arbeit nach
Quelle: Hinzmann (Symbolbild)

Nikolausberg. Gleichzeitig fordert die Fraktion die Verwaltung „nachdrücklich“ auf, das Angebot von Spielgeräten und das bestehende Konzept des Spielplatzes Eschenbreite in Nikolausberg zu erhalten. Eine Anwohnerinitiative setze sich ebenfalls für die Erhaltung des Spielplatzes ein.

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Thomas Markschies erklärte, dass die bevorstehende Abtrennung des Spielplatzgrundstücks zu keiner Reduzierung der Spielgeräte führen dürfe.

Er verweist auf eine von Dezernent Siegfried Lieske gemachte Zusicherung, dass die gern genutzten Geräte auf den verbleibenden Teil des Spielplatzes umgesetzt würden.

„Die Verwaltung wird daher aufgefordert, unverzüglich sich an den Beschluss und ihre auf der Sitzung gegebene Zusicherung zu halten“, sagt Markschies.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt