Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
"Rogue One" spaltet die Gemüter der Fans

"Star Wars" in Göttingen "Rogue One" spaltet die Gemüter der Fans

Einige applaudierten euphorisch, andere zogen lange Gesichter: In der Nacht zu Donnerstag hat das Göttinger Cinemaxx erstmals den jüngsten Teil der "Star Wars"-Reihe gezeigt. Nach der Vorstellung ist klar: "Rogue One" spaltet die Gemüter der Fans.

Voriger Artikel
Polizei stoppt alkoholisierte Radfahrer
Nächster Artikel
Aujeszkysche Krankheit bei Wildschweinen
Quelle: Mischke

Göttingen. Kurz nach Mitternacht war es endlich so weit: Über die Leinwand flimmerten wieder die Bilder fremder Planeten, gewaltiger Sternenzerstörer und verwegener Rebellen. Mit "Rogue One: A Star Wars Story" hat sich die Reihe in ihrem achten Abenteuer von ihrer typischen, märchenhaften Erzählweise gelöst - "deutlich mehr Brutalität und deutlich mehr Kampfgeschehen" kamen bei Fans wie Alexander Karte-Stapff allerdings gut an. Sein Fazit: "Vom Stil, von der Atmosphäre und von den gelegentlichen Lachern her die gute, alte 'Star Wars'-Atmosphäre."

 

Das sahen nicht alle so: Ricky Fulda war "total enttäuscht", ihre Schwester Rachel monierte: "Das war mehr wie ein Videospiel." Eine Einschätzung, der auch Anders Seefeldt beipflichtete: "Die Magie ist weg", sagte er angesichts des Verzichts auf die Märchenkomponente. Das sah ein hartgesottener Fan, der wie viele andere verkleidet erschienen war, anders: Darth Vader nannte den Film schlicht "absolut erstaunlich und überwältigend".

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt