Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Sterne, Holz und Alkohol

Wochenend-Kolumne Sterne, Holz und Alkohol

Nach dem Bratwurstkrieg des vergangenen Jahres lieferte der Weihnachtsmarkt uns in diesem Jahr bereits im Vorfeld  Gezeter um den Verlust eines beliebten Glühweinstandes . Weshalb alle Freunde von Helmuts heißem Getränk nun in die Rote Straße wandern müssen. Pünktlich zur Eröffnung dann noch eine Meldung, die die Redaktion (offenbar auch schon ein wenig glühweinselig) mit der Schlagzeile versah: „Ärger um Holz vor den Hütten“ .

Voriger Artikel
Kiosk am Kehr: Leer und verwaist
Nächster Artikel
Göttinger Stadtwald ökologisch spitze

Chefredakteurin Ilse Stein

Quelle: EF

Gemeint sind Flächen vor und hinter dem Alten Rathaus, die mit Holzabfällen bedeckt sind. Zum Ärger von Müttern mit Kinderwagen und vor allem zum Ärger des Behindertenbeirates, der zu Recht anmahnt, dass hier nun mit einem Rollstuhl gar nicht mehr voranzukommen sei. Die Göttinger Weihnachtsmarktbesucher haben somit genügend Themen rund um Weihnachtssterne, fehlende Glühweinsorten und Holzhackschnitzelchen.

Die Redaktion freute sich auf kommende Glühwein-Test-Strecken in unebenem Gelände. Doch nach nur 24 Stunden war der Holz-Ärger wieder vorbei , einfach weggefegt. Zumindest auf den Hauptwegen. Wer dennoch gerne auf Holz stehen möchte, hat noch Gelegenheit dazu.

Bundesweiten Ärger lieferte dafür in der Woche vor dem ersten Advent eine Warnung der Stiftung Warentest, dass ein Großteil unserer Adventskalender mit mineralöl-verseuchten Schokostückchen gefüllt seien. Nicht gerade das, was man den süßen Kleinen morgens in den Mund schieben möchte. Die gute Meldung: Die städtischen Kalender aus Duderstadt, Münden und Göttingen sind ebenso süß wie sauber.

Wem dennoch nicht mehr nach Schokolade ist, der kann sich ja am Adventskalender des Tageblattes im Internet erfreuen. Garantiert schokofrei und dennoch voller netter Geschenke. Vielleicht haben Sie auch Spaß am Adventskalender der Redaktion , in dem wir bis zum 24. Dezember vorweihnachtliche Bastel-Anleitungen vorstellen.

Kollege Andreas Fuhrmann hat dafür sogar erstmals in seinem Leben eine Nähnadel in die Hand genommen und ein erstaunlich gelungenes rotes Stoff-Herzchen für den Weihnachtsbaum genäht. Wer sonst noch welche Überraschungen gezaubert, gesägt, gestrickt oder gebastelt hat: Jeden Morgen im Tageblatt nachzulesen.

Wegen eines Urteils, das gestern in Lüneburg verkündet wurde,  noch mal zurück zum Thema Alkohol: Das Verbot der Stadt, nächtens in der Nikolaistraße öffentlich Alkohol zu trinken, bleibt bestehen . Dem dagegen klagenden Anwalt erklärte das Gericht: Die zunächst bis Neujahr 2013 geltenden Verbote bleiben gültig. Die 300 Anwohner freuen sich über nächtliche Ruhe. Das sei wichtiger, so die Richter, als das Interesse des Partypublikums.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt