Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Streit um Besuchstermin

Meyer „ignorant“ Streit um Besuchstermin

Die Anti-Atom-Initiative Göttingen wirft Oberbürgermeister Wolfgang Meyer (SPD) und seinen politischen Vertretern „beschämende Ignoranz“ vor, weil sie zwei japanischen Anti-Atom-Aktivisten und ihre Begleiter zu Beginn dieser Woche nicht offiziell am Hiroshima-Platz empfangen haben.

Göttingen. Auch bei einem zweiten Anlauf am Donnerstag, 6. September, hätte die Gruppe „nur“ mit Vertretern der Ratsfraktionen ins Gespräch kommen können.

Was die Initiative nach Angaben des Stadtsprechers Detlef Johannson verschweigt: Die Einladung sei erst wenige Tage zuvor im Rathaus eingegangen. Der Oberbürgermeister habe zum Besuchstag aber bereits einen Urlaub geplant gehabt. Er habe seine Vertreter gebten, den Termin wahrzunehmen. Sie hätten bereits festgelegte Termine „so kurzfristig“ aber nicht verschieben können. Über „diesen bedauerlichen Umstand“ sei die Initiative sofort und rechtzeitig informiert worden.

Auch zum zweiten Besuch hat die Verwaltung eine andere Sicht. Dazu habe es im Bürgermeisterbüro gar keine Anfrage gegeben. Es habe sich ledigliche eine Gruppe angekündigt, die eigene Pläne zu einer Umgestaltung des Hiroshima-Platzes vorstellen wollte. Dazu sei auch ein Termin vereinbart worden – mit Blick auf Meyers Urlaub aber mit den Ratsfraktionen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt