Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
THW vom Hochwassereinsatz zurück

Göttingen THW vom Hochwassereinsatz zurück

Nach insgesamt mehr als 1000 Einsatzstunden sind die Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks (THW) Göttingen am Sonnabend vom Hochwassereinsatz in Groß-Düngen bei Hildesheim zurückgekehrt. Die Bilanz: Die Helfer bewegten elf Millionen Liter Wasser.

Voriger Artikel
Sanierungsarbeiten am Neuen Rathaus
Nächster Artikel
Parkplatznot vor dem Ende
Quelle: r

Göttingen/Groß Düngen. Am Nachmittag Uhr rollten die Fahrzeuge des THW mit ihrer Besatzung wieder in Richtung Göttingen. Die Fachgruppe "Wasserschaden/Pumpen" war angefordert worden, um Verkehrswege wieder befahrbar zu machen und überflutete Flächen vom Druck des Wassers zu entlasten. Zum Einsatz kamen dabei Pumpen mit einer Förderleistungen von bis zu 5000 Liter pro Minute. Insgesamt 1100 Kubikmeter Wasser flossen durch die Maschinen des THW.
Im Gepäck hatten die Göttinger THWler die Dankbarkeit und Anerkennung der betroffenen Bevölkerung für ihr freiwilliges Engagement. "Durch die Anwohner war die Versorgung mit Kaffee, Tee und anderen Getränken immer sichergestellt", erzählte THW-Sprecher Axel Rentschka. Zu danken sei aber nicht nur ihnen, sondern auch den Arbeitgebern der Helfer. Rentschka: "Die Bereitschaft der Arbeitgeber, die Einsatzkräfte für die Hilfeleistung freizustellen, ist ein wichtiger Beitrag, der solche Einsätze erst möglich macht." ms/r

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt