Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Tag gegen Homophobie: Demo für mehr Anerkennung und Gleichberechtigung

Göttinger Innenstadt Tag gegen Homophobie: Demo für mehr Anerkennung und Gleichberechtigung

Anlässlich des internationalen Tags gegen Homophobie und Transphobie haben am Freitag rund 60 Menschen in der Göttinger Innenstadt für mehr Anerkennung und Gleichberechtigung der vielfältigen Lebensweisen, sexuellen Orientierungen und geschlechtlichen Identitäten demonstriert.

Voriger Artikel
Kinder-Bande stiehlt 40 Roller in Göttingen
Nächster Artikel
Landkreis Göttingen: Stationäre Blitzer „brennen aus“

Kundgebung am Neuen Rathaus: Für mehr Anerkennung und Gleichberechtigung der vielfältigen Lebensweisen.

Quelle: Pförtner

Göttingen. Aufgerufen dazu hatte das „Aktionsbündnis 17. Mai“. Nach einer Kundgebung am Neuen Rathaus zog der Demonstrationszug durch die Innenstadt.

Ziel sei es, „die Sichtbarkeit und Akzeptanz von Menschen zu stärken, die nicht heterosexuell lieben, nicht monogam leben oder die sich nicht mit dem Geschlecht identifizieren können, das ihnen bei der Geburt zugewiesen wurde“, heißt es in einem Schreiben der Veranstalter.

Sie fordern unter anderem eine „konsequente gesellschaftliche und juristische Verfolgung von homophoben und transphoben Straftaten“, die „volle Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Lebensweisen inklusive vollem Adoptionsrecht“ und die „Anerkennung weiterer geschlechtlicher Identitäten außer weiblich und männlich“.

Laut Polizei blieb es bei der Kundgebung und der anschließenden Demo friedlich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Bilder der Woche 13. bis 19. Januar
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt