Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Tageblatt-Redakteur wird erneut ausgezeichnet

Alexander-Preis für Barke Tageblatt-Redakteur wird erneut ausgezeichnet

Tageblatt-Redakteur Jörn Barke erhält erneut den ersten Preis des Journalisten-Wettbewerbs der Alexander-Stiftung. Er überzeugte die Jury mit seinem Beitrag „Das ferne Haus des Vaters“. In dieser sehr persönlichen Reportage beschreibt er die Reise mit seinem Vater in dessen Heimatdorf in der Nähe von Thorn.

Voriger Artikel
1500 Einsatz-Flüge
Nächster Artikel
Bank gesprengt – dennoch leer ausgegangen

Jörn Barke

Seit 1989 prämiert die Stiftung journalistische Arbeiten, die sich mit der Vergangenheit der Region Südniedersachsen befassen. Barke wurde schon mehrfach ausgezeichnet. 2008 gewann er den ersten Preis mit einer Dokumentation über die Lebensgeschichte des Sexualwissenschaftlers Ernst Gräfenberg. Der zweite Preis in diesem Jahr geht an Klaus Herrmann von der Braunschweiger Zeitung. Den dritten Preis teilen sich Stefan Matysiak, Svea Heinrich und Tina Fibiger. Preisverleihung ist am Sonntag, 21. Februar.

us

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt