Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Tageblatt-Test und Tipps: Wie lange halten Rosen?

Blumenhändler Tageblatt-Test und Tipps: Wie lange halten Rosen?

Es heißt, die Rose ist das Symbol für die ewige Liebe – zumindest die roten Exemplare. Dumm nur, wenn die edle Blume, die man der/dem Geliebten/m geschenkt hat, schon nach wenigen Tagen den Kopf hängen lässt, die ewige Liebe also maximal eine Woche hält. Wo kauft man Rosen, die möglichst lange halten? Ein blumiger Tageblatt-Test.

Voriger Artikel
Ein Jahr dabei: Holtensens Ortsbürgermeisterin Karla Busch
Nächster Artikel
Angersteiner gründen Kirchbauverein

Dokumentierter Verfall: Einige Test-Rosen lassen nach wenigen Tagen die Köpfe hängen.

Quelle: CH

Göttingen. Die Redaktion kaufte am Freitag, 8. Februar, bei sechs unterschiedlichen Händlern Rosen – einzeln in Fachgeschäften und vom Wochenmarkt in Bovenden, dazu jeweils einen Strauß beim Discounter Aldi und beim Supermarkt Edeka / Neukauf. Aus den Sträußen wurde eine Pflanze ausgewählt. Sechs Test-Rosen wurden zu gleichen Bedingungen regelmäßig angeschnitten und mit frischem Wasser nebst Pülverchen versorgt. Auch galten für alle sechs die selben Standortbedingungen .

Ins Rennen gingen:

  • Rose Marijo (Preis: 1,50 Euro) von Blumen Preissler an der Groner Landstraße
  • Belle-Rose (1,50 Euro) von Blumen Florian im Göttinger Bahnhof
  • Rose La Villé (1,50 Euro) von Blumen Mundstock in Alt-Grone
  • Fair-Trade-Rose (Strauß à 3,99 Euro) von Edeka / Neukauf
  • Rose vom Bovender Wochenmarkt (0,70 Euro)
  • Rose von Aldi (Strauß à 1,99 Euro).

Wie lange halten Rosen von Blumenhändlern in der Region? Das Tageblatt hat sechs Exemplare von sechs Händlern getestet.

Zur Bildergalerie

Direkt aus Holland bezieht Blumen Preissler seine Rosen über einen Kasseler Zwischenhändler. Mitarbeiterin Ursula Wüstefeld schätzte: „Bei 18 bis 19 Grad müsste sie acht bis neun Tage halten.“ Mit ihrem Tipp lag sie allerdings daneben, denn als erste Test-Rose ließ Marijo schon am vierten Tag den Kopf hängen. Die Blüte der Wochenmarkt-Rose machte optisch noch einen guten Eindruck, während ihre Blätter bereits müde herab hingen. Zwei Tage später schwächelte die Markt-Rose ebenso wie La Villé von Mundstock. Doris Mundstock lag mit ihrer Einschätzung, was die Haltbarkeit der pinkfarbenen Rose angeht, richtig. Die Pflanze war am Kauftag gerade frisch vom Großhändler aus Braunschweig geliefert worden.

Acht Tage nach dem Kauf sah die Hälfte der Test-Rosen schon ganz schön alt aus. Nicht so die Exemplare aus dem Supermarkt- und dem Discounter-Strauß, die beide selbst an Tag zehn durchaus noch eine beachtliche Optik boten. Und auch die Belle-Rose von Blumen Florian hielt sich wacker – zwar mit leicht verformtem Blütenkopf seit Tag acht, aber dennoch recht ansehnlich. Mitarbeiterin Sara Nolte hatte zu recht vermutet: „Eine Woche sollte sie schon halten, kann aber auch länger.“ Immerhin war auch diese Pflanze am Morgen des Kauftages gerade frisch vom Großmarkt in Holland im Laden eingetroffen.

Wichtig: Der Test ist nur eine Momentaufnahme. Wie lange eine Rose hält, hängt von Herkunft, Transport, Pflege und Standort ab.

Pflegetipps
  • Mit scharfem Messer schräg anschneiden, dann sofort ins Wasser stellen.
  • Vasen, am besten aus Glas, müssen sauber sein.
  • Blätter, die im Wasser stehen, entfernen.
  • Sauberes, handwarmes Wasser verwenden.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Marktort

Dem Start des Wochenmarktes im Gieboldehäuser Ortskern am Freitag, 12. April, steht nichts mehr im Wege. Vorerst werden sieben Marktbeschicker ihre Stände in der oberen Marktstraße aufschlagen, dort überwiegend saisonale und regionale Lebensmittel und Produkte aus biologischem Anbau anbieten. Zum Auftakt gibt es Probierangebote.

mehr
Anzeigenspezial
Bilder der Woche 6. bis 12. Januar
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt