Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Gelbe Streifen für die Streifenwagen

Drei technisch aufgerüstete VW Passat für die Polizei Gelbe Streifen für die Streifenwagen

Drei neue Fahrzeuge stehen seit vergangener Woche im Fuhrpark des Polizeikommissariats Duderstadt und der Inspektion Göttingen. Deutliches Erkennungszeichen der Neuen sind die weithin sichtbaren signalgelben Streifen an den Streifenwagen.

Voriger Artikel
Kreisfeuerwehrverband Göttingen
Nächster Artikel
Weihnachtspäckchen für Flüchtlingskinder

Durch die Folie sind die Wagen bei Nacht besser erkennbar. 

Quelle: R

Göttingen. Man kennt die weithin auffällige Folie auf Polizeiautos bereits von der Autobahnpolizei. Jetzt sind die Autos mit der VESBA, der "Verbesserten Erkennbarkeit von Streifenfahrzeugen auf Bundesautobahnen und ähnlich ausgebauten Straßen" auch im Stadtgebiet unterwegs. Sie seien im Vergleich zu ihren "nackten Vorgängern" insbesondere auch bei Dunkelheit erheblich besser erkennbar und damit sowohl für Verkehrsteilnehmer als auch die Insassen eindeutig sicherer, heißt es in der Mitteilung der Polizei. Zur Ausstattung gehören außerdem ein Touchscreen-Sonderfahrassistent (SFA) auch das neu aufgenommene mobile LED-Pannenleitset.

Technisch handelt es sich bei den neuen Fahrzeugen mit den Kennzeichen GÖ-PD 428 bis 430 um einen Volkswagen Passat Variant. Sein Zwei-Liter-Diesel-Aggragat leistet 150 PS. "Die Funkstreifenwagen sind in Punkto Technik und Sicherheit auf dem neuesten Stand. Sie leisten im täglichen Dienst einen sichtbaren Beitrag für mehr Präsenz im öffentlichen Raum. Sie sind ein nächster wichtiger Schritt für eine nachhaltige Modernisierung unserer Fahrzeugflotte", sagte Polizeipräsident Uwe Lührig. Ursprünglich sollten 2016 lediglich zwölf neue Funkstreifenwagen angeschafft werden. "Durch die ausgezeichnete strategisch ausgerichtete Budgetierung des Landespolizeipräsidiums und zusätzliche Mittel unserer Behörde konnten acht weitere Fahrzeuge angeschafft werden", führte der Polizeipräsident weiter aus. 

Die 20 Neuen, die direkt aus der Autostadt Wolfsburg abgeholt wurden, konnten mittlerweile auf die insgesamt fünf zur Polizeidirektion Göttingen gehörenden Polizeiinspektionen verteilt werden und sind bereits im Einsatz - weithin sichtbar.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt