Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Tempo 30 für sicheren Schulweg

Wurzelbruchweg Tempo 30 für sicheren Schulweg

Einen sicheren Schulweg für ihre Kinder wünschen sich die Eltern aus dem Baugebiet Wurzelbruchweg. Für eine Gefahrenzone von etwa 90 Metern soll nun eine Lösung gefunden werden.

Voriger Artikel
Adelebsen-Mord kommt vor Gericht
Nächster Artikel
Freibad Rosdorf eröffnet am 6. Mai

In diesem Bereich soll die Querungshilfe entstehen: der Wurzelbruch in Höhe Maienweg in Bovenden.

Quelle: Pförtner

Die Eltern aus dem Neubaugebiet sind besorgt. Gerade wenn ihre Kinder zur Grundschule unterwegs sind, fahren andere Anlieger zur Arbeit los und rasen den Wurzelbruchweg hinunter. Doch es gibt keinen Überweg für die Kinder. Außerdem sei der Gehweg viel zu schmal für zwei Kinder, die nebeneinander hergehen, schilderte Birgit Herbst-Gaebel als Vertreterin der Eltern im Bauausschuss des Rates vom Flecken Bovenden. Der Weg, den sich die Kinder durch das Neubaugebiet gesucht haben, verläuft über Privatgelände, mittlerweile versperrt eine Kirschlorbeerhecke den Durchgang. 

Die Verkehrskommission des Landkreises Göttingen habe sich schon mehrfach mit dem Thema befasst, schilderte Bauamtsleiter Klaus Melnikow. Die Zahlen der Verkehrsteilnehmer reichten nicht aus, um einen Zebrastreifen einzurichten. Außerdem biete ein Zebrastreifen nur Scheinsicherheit, argumentiere die Kommission, besser sei eine Querungshilfe mit Fahrbahnverengung. Eine solche könnte in Höhe des Maienwegs umgesetzt werden. 

Als Alternative zum Bau der Querungshilfe für etwa 12000 Euro nannte Melnikow einen provisorischen Fußweg, der südlich hinter dem Baugebiet eingerichtet würde, Baukosten etwa 10000 Euro. Weil die Ausschussmitglieder die Chance auf die Fortsetzung der Tempo-30-Zone vom Südring in den Wurzelbruchweg nicht vertun wollten, empfahlen sie die Einrichtung der Querungshilfe in Verbindung mit dem Tempolimit. Zudem solle die Verwaltung prüfen, ob und zu welchen Kosten eine Verbreiterung des Fußwegs möglich sei. Die Entscheidung, ob der Fußwegausbau möglich ist, soll der Verwaltungsausschuss treffen.

enz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Die Bilder der Woche vom 2. bis 8. Dezember
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt