Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Theater-Fusion: Sondersitzung des Göttinger Kulturausschusses

Politik reagiert Theater-Fusion: Sondersitzung des Göttinger Kulturausschusses

Die Auseinandersetzung zwischen den Leitungen der beiden großen Göttinger Theater ruft jetzt die Politik auf den Plan. Die CDU/FDP-Ratsgruppe will voraussichtlich in der nächsten Woche in einer Sondersitzung des Kulturausschusses die Debatte zur Theaterstruktur forcieren.

Voriger Artikel
Windkraftanlagen im Leinetal: 140 Meter hoher Mast bei Sieboldshausen
Nächster Artikel
Göttinger Fußgängerzone: Wieder Mängel an neuer Pflasterung

Sollen Fusionieren: das Deutsche Theater Göttingen...

Göttingen. In den Aussagen von Andreas Döring , Chef des Jungen Theaters, und Mark Zurmühle , Intendant des Deutschen Theaters, sei von verschiedenen Konzepten die Rede, die den politischen Gremien bislang nicht bekannt seien, so Fritz Güntzler , Vorsitzender der CDU/FDP-Gruppe. „Es ist höchste Zeit, dass auch die Ratsfraktionen umfassend informiert werden. Die Zeit der Gespräche im Hinterzimmer muss schnellsten beendet werden.“ Die Vielfalt der Theaterlandschaft müsse erhalten bleiben.

...und das Junge Theater Göttingen.

Quelle:

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ton wird schärfer

Der Ton wird schärfer zwischen den Leitungen der beiden großen Göttinger Theater. Jetzt antwortet Andreas Döring, Chef des Jungen Theaters (JT), auf eine Stellungnahme der Leitung des Deutschen Theaters (DT) zu einer möglichen Fusion der beiden Häuser.

mehr
Von Redakteur Andreas Fuhrmann

Anzeigenspezial
Die schönsten Schneebilder unserer Leser
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt