Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regen

Navigation:
Lebendiges Industriedenkmal

Spinnerei Gartetal Lebendiges Industriedenkmal

Die Tageblatt-Redaktion stellt 333 Dinge vor, die man in der Region besucht haben sollte. Heute: eine Besichtigung der historischen Spinnerei Gartetal.

Voriger Artikel
Alternative zum Kommerzkino
Nächster Artikel
Bismarckturm besteigen

Idyllisch an der Garte gelegen: Historische Spinnerei Gartetal bei Klein Lengden.

Quelle: Pförtner

Ihren geschichtlichen Ursprung hat die historische Spinnerei Gartetal im ausgehenden 16. Jahrhundert – damals noch als Getreidemühle, dann als Papiermühle und seit 1847 als Garn- und Tuchfabrik. Heute bietet das lebendige Industriedenkmal interessante Einblicke in die einstige Garnherstellung, besonders augenfällig in der Maschinenhalle. Das Gebäudeensemble an der Landesstraße 569 bei Klein Lengden kann bei individuellen Führungen besichtigt werden. Saisoneröffnung ist am Sonntag, 3. April, von 11 bis 17 Uhr mit einem Frühlings- und Ostermarkt. Ab Mai sind sonntags von 13 bis 17 Uhr das Hofcafé, Maschinensaal und Nebenräume offen.

Telefon: 0 55 08 / 12 18; Internet.

be

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bilder der Woche vom 16. bis 22. September 2017