Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Anschlag in Manchester
Anschläge in Spanien
In Barcelona ist die Sicherheitslage weiterhin angespannt.

Nach den Attacken von Barcelona und Cambrils geht die Suche nach Verdächtigen weiter. Nun hat die spanische Polizei den Namen eines Flüchtigen veröffentlicht. Das sind die neuen Erkenntnisse zwei Tage nach dem Anschlag.

  • Kommentare
mehr
IS-Terrorstrategien
Öffentliche Plätze wie der Boulevard La Rambla sind das neue Kampffeld des Islamischen Staats.

Mossul, Rakka, London und Barcelona befinden sich auf demselben Schlachtfeld. 30.000 Ausländer kämpften einst für den Islamischen Staat in Syrien. Nun sind viele abgetaucht und bilden autonome Terrorzellen. Mit jeder IS-Niederlage werden es mehr.

mehr
Barcelona
Die Nachricht von dem Angriff in Barcelona löste weltweites Entsetzen aus.

Der Terroranschlag in der Innenstadt von Barcelona, bei dem es mindestens 13 Tote und Dutzende Verletzte gab, hat nicht nur in den sozialen Netzwerken für tiefe Trauer und Bestürzung gesorgt. Zahlreiche Politiker bekundeten ihr Beileid. Und auch die Fußballprominenz ist bestürzt.

mehr
Festnahme
Ariana Grande während des One-Love-Konzerts in Manchester.

Schock für Ariana-Grande-Fans in Costa Rica: Anderthalb Monate nach dem Bombenattentat in Manchester, hat erneut ein Mann mit einem Anschlag auf ein Konzert der Sängerin gedroht.

  • Kommentare
mehr
Bahnhof evakuiert

Im Brüsseler Zentralbahnhof hat es am Dienstagabend eine Explosion gegeben. Ein Verdächtiger wurde niedergeschossen – er starb auf dem Weg ins Krankenhaus. Es handele sich um einen Terroristen, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

mehr
Wegen Terrorgefahr
Rund 400 Polizeikräfte sicherten 2016 das „Hurricane“-Festival. In diesem Jahr werden es deutlich mehr sein.

Rund 130.000 Menschen werden an diesem Wochenende bei dem Doppelfestival „Hurricane“ und „Southside“ erwartet. Die Lage ist angespannt: Nach dem Anschlag von Manchester und der Evakuierung bei „Rock am Ring“ erhöht die Polizei die Präsenz – und mahnt Besucher zur Wachsamkeit.

mehr
Van-Anschlag in London
In der Nacht zum Montag war ein Mann mit einem Van in eine Fußgängergruppe vor der Moschee im Stadtteil Finsbury Park hineingefahren.

Der Anschlag auf eine Mosche in London zielte nach Angaben von Scotland Yard eindeutig auf Muslime. Die Chefin der Londoner Polizei, Cressida Dick, versprach nun, die Sicherheitsvorkehrungen rund um muslimischen Gemeinden zu erhöhen.

mehr
Auszeichnung
Ariane Grande auf der Bühne während des Benefizkonzerts One Love in Manchester.

Mehr als 3 Millionen Pfund Konzerteinnahmen spendete Ariana Grande an die Opfer des Terroranschlags von Manchester. Jetzt will die Stadt sich bedanken und macht die Sängerin zur Ehrenbürgerin.

mehr
Alles rund um den Auftritt

Das erste Konzert war bereits ein voller Erfolg - am Montagabend trat Depeche Mode zum zweiten Mal mit ihrer "Global-Spirit"-Show in der HDI-Arena auf. Wie bereits beim ersten Konzert galten verstärkte Sicherheitsvorkehrungen. Diesmal waren jedoch nur 32.000 Gäste dabei. 

mehr
Innenstadt
"Terrorismus hat keine Religion": Unter diesem Motto hatte der Moscheeverband zur Demonstration in Hannover aufgerufen.

Der Regen hat sie nicht aufgehalten: Rund 150 Mitglieder verschiedener muslimischer Gemeinden in Hannover haben am Freitag mit einem Schweigemarsch durch die Innenstadt gegen die jüngsten Terroranschläge in London und Manchester demonstriert.

mehr
Fan-Auftritt
Keine Spur von Nervosität: Ferdinand Schwartz spielte vor 70 000 Zuschauern mit Coldplay-Sänger Chris Martin den Song „Everglow“.

Einmal mit den Idolen auf der Bühne stehen: Diesen Traum haben viele Musikfans. Für Ferdinand Schwartz ist dieser bei einem Coldplay-Konzert in München nun wahr geworden. Und der 19-jährige angehende Jazzpianist war nicht mal aufgeregt.

mehr
Nach Anschlägen
Bewaffnete Polizisten in London.

Die britischen Sicherheitskräfte haben vier weitere Männer in Zusammenhang mit den Anschlägen von Manchester und London festgenommen. Zwei von ihnen stehen demnach im Verdacht, Terrorakte vorbereitet zu haben.

mehr
1 3 4 ... 6
Martin Sonneborn in Göttingen

Martin Sonneborn in Göttingen - Antrag zur Namensänderung von Göttingen