Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Brexit
Karneval
Peter Altmaier besucht die Dammer Narren auf ihrem verfrühten Rosenmontagsumzug.

Die Dammer Narren sind den Rheinländern zuvor gekommen und haben den Rosenmontag schon in dieser Woche gefeiert. Schon zum zweiten Mal in Folge zogen am Sonntag und Montag rund 8000 Dammer in farbenfrohen Kostümen durch die Stadt. Als Ehrengast war auch Peter Altmaier von der CDU teil des Umzuges.

mehr
Online-Handel
Der weltgrößte Online-Händler Amazon will in diesem Jahr über 2000 neue Arbeitsplätze in Deutschland schaffen.

15.000 neue Arbeitsplätze will der Online-Händler Amazon in diesem Jahr in der EU schaffen. Mehr als 2000 davon in Deutschland. Es gehe dabei um unterschiedliche Qualifikationen und Berufserfahrungen - „von Ingenieuren ü̈ber Software-Entwickler bis hin zu Berufseinsteigern und Auszubildenden“

mehr
Karneval in Damme
Foto: Die Auftritte des neuen US-Präsidenten Donald Trump sind eines der Hauptthemen des traditionellen Dammer Fastnachtumzuges.

Die Dammer Narren sind der Zeit voraus: Eine Woche, bevor die großen Umzüge am Rhein oder in Braunschweig starten, wurde am Sonntag im Oldenburger Münsterland Karneval gefeiert. Thema waren die irrlichternden Auftritte des neuen US-Präsidenten Donald Trump, aber auch der Brexit oder der VW-Skandal.

mehr
Treffen in München
Treffen sich bei der Sicherheitskonferenz: Angela Merkel, Boris Johnson, John McCain, Sergej Lawrow und Mike Pence. Mittlere Reihe (v.l.): Antonio Guterres, Petro Poroschenko, Mohammed Dschawad Sarif, Viktor Orban, Avigdor Lieberman und Binali Yildirim.

Am Freitag beginnt in München die Sicherheitskonferenz. Sie gilt als eines der weltweit wichtigsten Treffen zur Sicherheitspolitik. Die wichtigsten Persönlichkeiten haben wir hier für Sie zusammengefasst.

mehr
Autohersteller
Wird Opel an den französischen Konkurrenten Peugeot verkauft?

Opel steckt seit Jahren in den roten Zahlen. Jetzt erwägt Konzernmutter General Motors den Verkauf seiner europäischen Tochter an den französischen Konkurrenten Peugeot.

  • Kommentare
mehr
Börsenspiel
Die Teilnehmer des Planspielsbörse bei der Preisverleihung.

Seit Langem bemängeln Experten das mangelnde Finanzwissen der Bevölkerung: Für viele Menschen sind Begriffe wie Aktien, Dividende und Anleihen ein Buch mit sieben Siegeln. Das Planspiel Börse der Sparkasse soll dieses Wissen spielerisch vermitteln. Auch in Göttingen durften 2016 wieder Schüler und Studenten antreten.

  • Kommentare
mehr
EU-Kommission
Die Wirtschaft im Euroraum wird nach Einschätzung der EU-Kommission im laufenden Jahr stärker wachsen als zunächst angenommen.

Die Wirtschaft im Euroraum wird nach Einschätzung der EU-Kommission im laufenden Jahr stärker wachsen als zunächst angenommen.

mehr
Auswirkung des Brexit
Großbritannien und Niedersachsen verbindet eine lange Tradition - jetzt wollen viele Briten eingebürgert werden.

Der drohende Brexit lässt die Einbürgerungszahlen im ganzen Land steigen. Auch in Niedersachsen steht der deutsche Pass bei Engländern, Walisern, Schotten und Nordiren plötzlich hoch im Kurs - obwohl sich vorher kaum jemand von der Insel für das Dokument mit dem Bundesadler interessierte.

mehr
Fischerstreik in Island
Fish and Chips: Wegen eines Fischerstreiks in Island könnte der Preis für die Lieblingsmahlzeit von vielen Briten bald steigen.

Das schlägt den Briten auf den Magen: Wegen eines Fischerstreiks in Island könnte der Preis für die Lieblingsmahlzeit Fish and Chips bald steigen. Schuld daran ist auch das Brexit-Votum.

mehr
EU-Kommission
Jean-Claude Juncker.

Jean-Claude Juncker strebt keine weitere Amtszeit als Präsident der EU-Kommission an. Er werde nicht noch einmal antreten, sagte er dem Deutschlandfunk.

  • Kommentare
mehr
Drittes Rekordjahr in Folge
Die Nachfrage nach „Made in Germany“ boomt.

Der Deutscher Export hält Kurs – vor allem in der Europäischen Union. Außerhalb Europas schwächeln die Geschäfte dagegen.

mehr
Großbritannien
Im britischen Unterhaus stimmten 494 Abgeordnete für das Brexit-Gesetz und 122 dagegen.

Das britische Unterhaus hat dem Brexit-Gesetz der Regierung in letzter Lesung ohne Änderungen zugestimmt. Das Gesetz überträgt Premierministerin Theresa May die Vollmacht, die Scheidung von der EU einzureichen. Die Zustimmung des Oberhauses steht noch aus, gilt aber als sicher.

  • Kommentare
mehr
1 3 4 ... 25
Ministerin Heiligenstadt in der GT-Townhall