Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Bürgermeisterwahl 2014
Wer gewinnt Stichwahlen?

Wer wird neuer Oberbürgermeister in Göttingen und Bürgermeister in Hann. Münden und Staufenberg? Das entscheiden die Bürger an diesem Sonntag. Bei den Bürgermeisterwahlen vor drei Wochen konnte sich hier keiner der drei oder mehr Bewerber mit der erforderlichen Stimmenmehrheit von 50 Prozent durchsetzen.

mehr
Tageblatt-Aktion
Die Stichwahl-Kandidaten: Rolf-Georg Köhler (SPD) und Martin Rudolph (parteilos, CDU)(re.)

Die Stichwahl zum Oberbürgermeister ist am Sonntag, 15. Juni. Fünf Göttinger Experten stellen ihre beiden dringendsten Fragen zu Wirtschaft, Sport, Bildung, Kultur und Schule an die Stichwahl-Kandidaten.

mehr
Mitgliederversammlung

Die Linke empfiehlt ihren Wählern, bei der Stichwahl am 15. Juni den SPD-Bürgermeisterkandidaten Jörg Wieland nicht zu wählen. Das beschloss eine außerordentlichen Mitgliederversammlung am Freitag einstimmig.

  • Kommentare
mehr
Rote und schwarze Seite der Straße
Tegeler Weg in Geismar: Wahlbezirk 1 mit absoluter Mehrheit für Köhler, Wahlbezirk 2 absolute Mehrheit für Rudolph.

Rolf-Georg Köhler (SPD) oder Martin Rudolph (parteilos/CDU): Wer wird künftig Oberbürgermeister der Stadt Göttingen? Rund 94 000 Wahlberechtigte können darüber in knapp drei Wochen entscheiden. Bei den Wahlen am Sonntag lag Köhler mit 38,8 Prozent klar vor Rudolph, der 29, 7 Prozent der Göttinger Stimmen holte.

  • Kommentare
mehr
Stichwahl
Jörg Wieland (SPD, 47,9 Prozent, li.) und Harald Wegener (Bürgerforum und CDU, 46 Prozent)

Die Bürgermeisterkandidaten in Hann. Münden werden in einer Stichwahl nochmals gegeneinander antreten. Weder Jörg Wieland (SPD, 47,9 Prozent) noch Harald Wegener (Bürgerforum und CDU, 46 Prozent) konnten 50 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen.

  • Kommentare
mehr
„Ein Bild machen und viel zuhören“
Vater und Sohn: Willi Behre, ehemaliger Ebergötzer Bürgermeister, gratuliert Sohn Arne zum Wahlsieg.

Die Wahl des neuen Samtgemeindebürgermeisters von Radolfshausen „wurde im Eichsfeld entschieden“, kommentiert Gewinner Arne Behre (SPD) selbst seine 57,8 Prozent am Sonntagabend. Für viele überraschend bekam der SPD-Kandidat nämlich in Seeburg 60 Prozent der Stimmen – in einer CDU-Hochburg.

  • Kommentare
mehr
„Hier ist der Neue“
Freude und Erleichterung: Noch-Bürgermeister Harald Grahovac beglückwünscht seinen Nachfolger Sören Steinberg am Wahlabend.

„Die Anspannung ist weg, die Vorfreude kommt.“ Sören Steinberg klingt ausgeruht am Tag nach der Wahl. Von Kater keine Spur. Dabei hätte der 34-Jährige am Sonntagabend allen Grund gehabt, ausschweifend zu feiern. 63 Prozent und damit 3310 Stimmen hat der SPD-Kandidat in der Gemeinde Rosdorf geholt.

  • Kommentare
mehr
Heimatbonus und ein geopfertes Ehrenamt
Kuhlmann (l) mit Harald Melzer.

Am Ende war es ein Sieg auf ganzer Linie: In 13 von 16 Wahlbezirken bekam Manfred Kuhlmann am Sonntag bei der Bürgermeisterwahl in Gleichen die meisten Stimmen.

  • Kommentare
mehr

Dachstuhlbrand in der Göttinger Innenstadt