Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
ESC 2016
Neue Casting-Show
Lena Meyer-Landrut trat 2010 für Deutschland beim ESC an.

Vor sechs Jahren landete Lena Meyer-Landrut beim Eurovision Song Contest überraschend auf dem ersten Platz. Jetzt mischt die Sängerin wieder mit: Die 25-Jährige, Tim Bendzko und Florian Silbereisen küren den deutschen Bewerber.

  • Kommentare
mehr
Eurovision Song Contest
ESC-Siegerin Jamala feiert ihren Erfolg in Stockholm.

Kiew, Dnipro oder Odessa? ESC-Gewinner Ukraine streitet um den richtigen Austragungsort für das Schlagerspektakel im Mai 2017 – auch aus politischen Gründen.

  • Kommentare
mehr
Interview mit dem ESC-Beauftragten der ARD
Foto: "Ein Sieg lässt sich
 nicht am Reißbrett 
konstruieren": ARD-Unterhaltungschef 
Thomas Schreiber (Archivbild) über Deutschlands Abschneiden beim ESC.

Wieder ist Deutschland beim Eurovision Song Contest nur auf dem letzten Platz gelandet. Im Interview spricht der ARD-Unterhaltungschef 
Thomas Schreiber über seine Verantwortung an der Pleite – 
und seine Pläne für den Vorentscheid 2017.

  • Kommentare
mehr
Japan-Tag in Düsseldorf
Foto: Tausende Manga-Fans treffen sich beim Japan-Tag in Düsseldorf

Es ist der Hotspot für Manga-Fans und Liebhaber japanischer Kultur: Am Samstag steigt wieder der Japan-Tag am Düsseldorfer Rheinufer - mit zahlreichen Acts und Künstlern aus dem "Land der aufgehenden Sonne" - mehr als 700.000 Besucher werden erwartet.

  • Kommentare
mehr
Bayerischer AfD-Landesverband
AfD: Merkel & Co. schuld an Deutschlands ESC-Platz

Deutschland wird Letzter beim Eurovision Song Contest. Und wer ist daran Schuld? Natürlich Kanzlerin Merkel und ihre "Chaos-Politik". Das behauptet zumindest die AfD am Sonntag auf Twitter.

  • Kommentare
mehr
Das sind die Reaktionen beim ESC
„Ich muss in den nächsten Tagen stark sein, aber es wird schon alles gut werden“, sagte die 18-Jährige enttäuscht in der Nacht des ESC.

Wundenlecken im deutschen ESC-Team nach dem erneuten Debakel beim Eurovision Song Contest: Jamie-Lee gab sich dennoch tapfer in der Nacht von Stockholm – und hofft auf die Treue ihrer Fans. Und die ukrainische Siegerin widmet ihren Sieg "all jenen, die Tragödien zu erleiden hatten". 

  • Kommentare
mehr
Ukraine gewinnt Eurovision Song Contest
Foto: Beim Eurovision Song Contest gaben wieder Sänger aus ganz Europa alles.

Showdown in Stockholm: Die Ukraine siegt mit einem politischen Protestsong beim Eurovision Song Contest 2016. Und Deutschland erlebt wieder ein Debakel: Jamie-Lee landet mit ihrem "Ghost" auf dem letzten Platz.

  • Kommentare
mehr
Ukraine geht als Sieger hervor
Foto: Sie ist die deutsche Hoffnung am heutigen Abend: Die 18-jährige Jamie-Lee Kriewitz. Sie tritt mit dem Lied "Ghost" an. Ihre Startnummer ist die 10.

"Sie hat Bombe gesungen", fasste Barabara Schöneberger Jamie-Lees Auftritt beim Eurovision Song Contest zusammen. Trotzdem hat es für die deutsche ESC-Hoffnung nur für den letzten Platz gereicht. Gewonnen hat das Musikspektakel die Ukraine – mit einem sehr persönlichen Song.

  • Kommentare
mehr
ESC-Hoffnung Jamie-Lee Kriewitz
Foto: Jamie-Lee über ihren Aufenthalt in Stockholm: "Ich bin ja hier, um die Zeit zu genießen und Spaß zu haben."

Sie ist in diesem Jahr Deutschlands ESC-Hoffnung: die 18-jährige Jamie-Lee Kriewitz. Über ihren Ehrgeiz, Geistermädchen und den Wunsch nach Unsterblichkeit spricht Jamie-Lee im Interview mit Imre Grimm.

  • Kommentare
mehr
Eurovision Song Contest
Foto: Ihr Auftritt entspricht alles anderem als dem ESC-Klischee. Trotz des Gruselfaktors konnte Lordi den Song Contest 2006 gewinnen.

Ob grölende Zombies oder schwofende Omis – der Eurovision Song Contest hat schon einiges an Skurrilitäten erlebt. Und Deutschland war daran nicht ganz unbeteiligt. Von welchen Auftritten man heute noch spricht, sehen Sie hier.

mehr
ESC 2016
Foto: "Ich erlebe die beste Zeit meines Lebens" - Jamie-Lee Kriewitz freut sich auf den ESC 2016.

Die deutsche ESC-Hoffnung Jamie-Lee Kriewitz buhlt in Stockholm um Sympathien. Ihre Chancen auf den Sieg des Musikwettbewerbs sind nicht groß. Aber sie repräsentiert einen europäischen Zeitgeist. Eine Begegnung. 

mehr
1 3 4 ... 13

Diese Länder sind beim ESC 2016 dabei
  • Albanien
    Eneda Tarifa: Fairytale
  • Armenien
    Iveta Mukutschjan: Love Weave
  • Aserbaidschan
    Samra: Miracle
  • Australien
    Dami Im: Sound of Silence
  • Belgien
    Laura Tesoro: What's The Pressure
  • Bosnien und Herzegowina
    Dalal & Deen feat. Ana Rucner & Jala: Lubav je
  • Bulgarien
    Poli Genowa: If Love Was a Crime
  • Dänemark
    Lighthouse X: Soldiers of Love
  • Deutschland
    Jamie-Lee: Ghost
  • Estland
    Jüri Pootsmann: Play
  • Finnland
    Sandhja: Sing It Away
  • Frankreich
    Amir: J'ai cherché
  • Georgien
    Nika Koscharow & Young Georgian Lolitaz: Midnight Gold
  • Griechenland
    Argo: Utopian Land
  • Großbritannien
    Joe and Jake: You're Not Alone
  • Irland
    Nicky Byrne: Sunlight
  • Island
    Greta Salóme: Hear Them Calling
  • Israel
    Hovi Star: Made of Stars
  • Italien
    Francesca Michielin: No Degree of Separation
  • Kroatien
    Nina Kraljić: Lighthouse
  • Lettland
    Justs: Heartbeat
  • Litauen
    Donny Montell: I've Been Waiting for This Night
  • Malta
    Ira Losco: Walk on Water
  • Mazedonien
    Kaliopi: Dona
  • Moldawien
    Lidia Isac: Falling Stars
  • Montenegro
    Highway: The Real Thing
  • Niederlande
    Douwe Bob: Slow Down
  • Norwegen
    Agnete: Icebreaker
  • Österreich
    ZOË: Loin d'ici
  • Polen
    Michał Szpak: Color of Your Life
  • Rumänien
    Ovidiu Anton: Moment of Silence
  • Russland
    Sergej Lasarew: You Are The Only One
  • San Marino
    Serhat: I Didn't Know
  • Schweden
    Frans: If I Were Sorry
  • Schweiz
    Rykka: The Last of Our Kind
  • Serbien
    Sanja Vučić ZAA: Goodbye (Shelter)
  • Slowenien
    ManuElla: Blue and Red
  • Spanien
    Barei: Say Yay!
  • Tschechien
    Gabriela Gunčíková: I Stand
  • Ukraine
    Jamala: 1944
  • Ungarn
    Freddie: Pioneer
  • Weißrussland
    Ivan: Help You Fly
  • Zypern
    Minus One: Alter Ego