Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
ESC 2016
Show
Lass es Liebe sein: Lena Gercke (rechts) umarmt Lena Meyer-Landrut, die bei „Schlag den Star“ den Sieg davontrug.

Lena Meyer-Landrut ist um einen Sieg reicher. Die Sängerin triumphierte in der Nacht zu Sonntag in der Pro7-Show „Schlag den Star“ über das Model Lena Gercke. Die Show war purer Stress für die Zuschauer, dauerte sechs Stunden (Pinkelpause inklusive).

  • Kommentare
mehr
RND Exklusiv
Mit dem Raab-Song „Can’t Wait Until Tonight“ wurde Max Mutzke beim Eurovision Song Contest 2004 in Istanbul Achter.

Fragt man Ex-ESC-Teilnehmer Max Mutzke nach seiner Zeit unter Vertrag bei Stefan Raab, so vergleicht er diese mit dem Abitur. Dieser Vergleich ist durchaus positiv gemeint.

  • Kommentare
mehr
Rede vor Studenten
US-Präsident Donald Trump hat sich offenbar an einer Rede aus dem Film „Natürlich blond“ mit Reese Witherspoon bedient.

Melania Trump hat es vorgemacht – sie hat Passagen einer Rede von Michelle Obama geklaut. Jetzt hat es ihr US-Präsident Donald Trump gleichgetan: Für seine Rede suchte er offenbar bei dem Film „Natürlich blond“ nach Inspiration.

  • Kommentare
mehr
Eurovision Song Contest
Levina landete mit ihrem Song „Perfect Life“ beim Eurovision Song Contest in Kiew auf dem vorletzten Platz.

Nach dem erneuten ESC-Debakel am Samstagabend wurden Forderungen laut, sich aus dem Musikwettbewerb zurückzuziehen. Die ARD erteilt dem Wunsch nun eine klare Absage.

mehr
Eurovision Song Contest
Leise Töne: Mit einem zarten Liebeslied verzauberte der Portugiese Salvador Sobral das ESC-Publikum.

Portugal siegt, Deutschland verliert: Salvadors Triumph und Levinas Tränen beim Eurovision Song Contest.

mehr
Einschaltquoten
Nach Doppelpleite: Deutlich weniger TV-Zuschauer, als noch in den vergangenen Jahren, wollten den Auftritt der deutschen ESC-Hoffnung Levina sehen – am Ende reichte es wieder nur für einen vorletzten Platz.

Nach der Doppelpleite für Deutschland in den Vorjahren hat das Publikumsinteresse am Eurovision Song Contest gelitten. 7,76 Millionen Zuschauer verfolgten am Samstag bis weit nach Mitternacht die Show (Marktanteil: 31,5 Prozent). Zum Vergleich: Bei Lenas Sieg 2010 waren es etwa 13,9 Millionen.

mehr
Eurovision Song Contest
Salvador Sobral hat den Eurovision Song Contest 2017 mit seinem berührenden Stück „Amor pelos dois“ gewonnen.

Ein 27-jähriger Melancholiker entzückt einen ganzen Kontinent: Salvador Sobral aus Portugal hat mit seinem zarten Liebeslied „Amor Pelos dois“ den Eurovision Song Contest 2017 in Kiew gewonnen. Und Deutschland? Erlebte eine historische Pleite. Kleiner Trost: Levina wurde mit „Perfect Life“ diesmal nicht Letzte.

mehr
ESC
Die Kandidaten aus Rumänien (oben, v.l.), Deutschland, den Niederlanden (unten v.l.), Italien und Spanien kämpfen beim ESC um den Sieg.

26 Länder kämpften beim Eurovision Song Contest in Kiew um den Sieg. Portugal hat das Rennen um Europas Musik-Thron gemacht. Die deutsche ESC-Hoffnung Levina landete auf dem vorletzten Platz. Alle Ereignisse des ESC-Finales können Sie in unserem Liveticker noch einmal nachlesen.

mehr
ESC 2017
Sie soll die deutsche Durststrecke beim ESC beenden: Levina.

Am Sonnabendabend geht er wieder über die Bühne – der „Kindergeburtstag“ der paneuropäischen Musikszene, wie unser Redakteur vor Ort, Imre Grimm, das ESC-Spektakel gerne nennt. Wer reelle Chancen auf den Thron hat, lesen Sie in unserem Kandidaten-Check.

  • Kommentare
mehr
Eurovision Song Contest
Eine „Happy Family“ der Nationen: Die Sieger des Halbfinales treten am Samstag beim Finale hin.

Überschattet von politischen Spannungen wird am Samstag das Finale des Eurovision Song Contest gefeiert. Die Russen sind bei dem Gesangswettbewerb in Kiew nicht vertreten, dafür Vitali Klitschko und seine Frau Natalia.

  • Kommentare
mehr
Levina im Interview
Levina tritt mit dem Song „Perfect Life“ für Deutschland in Kiew an.

Vor sieben Jahren hat Levina 50 Euro gewonnen, weil sie auf den ESC-Sieg von Lena Meyer-Landrut gesetzt hat. Jetzt steht sie selbst auf der größten Schlagerbühne Europas – und würde wieder ein Wette abschließen.

  • Kommentare
mehr
Eurovision Song Contest
In Kiew wurde der 17-jährige Aborigine Isaiah mit seiner Ballade „Don't Come Easy“ weitergewählt.

Am Samstag ist es so weit: Die deutsche Hoffnung Levina tritt beim Eurovision Song Contest in Kiew an. Auch Australien schaffte am Dienstag den Sprung in die Final-Show.

mehr
1 3 4 ... 14

Diese Länder sind beim ESC 2016 dabei
  • Albanien
    Eneda Tarifa: Fairytale
  • Armenien
    Iveta Mukutschjan: Love Weave
  • Aserbaidschan
    Samra: Miracle
  • Australien
    Dami Im: Sound of Silence
  • Belgien
    Laura Tesoro: What's The Pressure
  • Bosnien und Herzegowina
    Dalal & Deen feat. Ana Rucner & Jala: Lubav je
  • Bulgarien
    Poli Genowa: If Love Was a Crime
  • Dänemark
    Lighthouse X: Soldiers of Love
  • Deutschland
    Jamie-Lee: Ghost
  • Estland
    Jüri Pootsmann: Play
  • Finnland
    Sandhja: Sing It Away
  • Frankreich
    Amir: J'ai cherché
  • Georgien
    Nika Koscharow & Young Georgian Lolitaz: Midnight Gold
  • Griechenland
    Argo: Utopian Land
  • Großbritannien
    Joe and Jake: You're Not Alone
  • Irland
    Nicky Byrne: Sunlight
  • Island
    Greta Salóme: Hear Them Calling
  • Israel
    Hovi Star: Made of Stars
  • Italien
    Francesca Michielin: No Degree of Separation
  • Kroatien
    Nina Kraljić: Lighthouse
  • Lettland
    Justs: Heartbeat
  • Litauen
    Donny Montell: I've Been Waiting for This Night
  • Malta
    Ira Losco: Walk on Water
  • Mazedonien
    Kaliopi: Dona
  • Moldawien
    Lidia Isac: Falling Stars
  • Montenegro
    Highway: The Real Thing
  • Niederlande
    Douwe Bob: Slow Down
  • Norwegen
    Agnete: Icebreaker
  • Österreich
    ZOË: Loin d'ici
  • Polen
    Michał Szpak: Color of Your Life
  • Rumänien
    Ovidiu Anton: Moment of Silence
  • Russland
    Sergej Lasarew: You Are The Only One
  • San Marino
    Serhat: I Didn't Know
  • Schweden
    Frans: If I Were Sorry
  • Schweiz
    Rykka: The Last of Our Kind
  • Serbien
    Sanja Vučić ZAA: Goodbye (Shelter)
  • Slowenien
    ManuElla: Blue and Red
  • Spanien
    Barei: Say Yay!
  • Tschechien
    Gabriela Gunčíková: I Stand
  • Ukraine
    Jamala: 1944
  • Ungarn
    Freddie: Pioneer
  • Weißrussland
    Ivan: Help You Fly
  • Zypern
    Minus One: Alter Ego