Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
100 Flüchtlinge am Wollershäuser Schloss eingetroffen

Registrierung und Arzt-Check 100 Flüchtlinge am Wollershäuser Schloss eingetroffen

100 Flüchtlinge sind am Donnerstagvormittag  in der Erstaufnahmeeinrichtung in Wollershausen eingetroffen. Zwei Busse haben sie vom Messebahnhof Laatzen zur Turnhalle am Schloss gebracht.

Voriger Artikel
Zentrale Spendenlager in Duderstadt und Hann. Münden geplant
Nächster Artikel
Zentrale Spendenlager im Kreis Göttingen geplant
Quelle: OT

Wollershausen. Direkt nach der Ankunft betraten Dolmetscher die Busse und erläuterten das weitere Verfahren. Danach gingen die Flüchtlinge in kleinen Gruppen zur Turnhalle, die der Landkreis Göttingen vom Sozialdienst Katholischer Frauen angemietet hat.

 

 
In dem Gebäude versorgten Helfer die Ankömmlinge zunächst mit Getränken und kleineren Snacks. Die Dolmetscher erläuterten Details der Registrierung, an deren Ende die Flüchtlinge eine Ausweisbezugskarte, einen Registrierungsausweis und einen Unterkunftsausweis erhielten. Außerdem bekamen sie ein Eintrittskontrollband. „Dadurch können wir prüfen, wer durch die Registrierung gegangen ist“, erläuterte Wolfgang Schubert, Fachberater Betreuung des Landkreises Göttingen.   

 
Für einen ärztlichen Check kamen die Ankömmlinge zu Mitarbeitern des Gesundheitsamtes von Stadt und Landkreis Göttingen. Fotografen fertigten ein Zimmer weiter Lichtbilder von den Flüchtlingen an, die sie für ihre Ausweispapiere benötigen. „Die Vorbereitung hat ausgezeichnet funktioniert, alles ist pünktlich zum Eintreffen der Flüchtlinge perfekt aufgebaut“, sagte Landrat Bernhard Reuter (SPD), der sich unter anderem  mit Samtgemeindebürgermeisterin Marlies Dornieden (CDU) und Wollershausens Bürgermeister Ulrich Schakowske (SPD) einen Eindruck vom Eintreffen der Flüchtlinge verschaffte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Thema des Tages: Steinträume aus der Toskana