Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Chorprobe für Flüchtlinge in Rosdorf

"Chornetto Spezial" Chorprobe für Flüchtlinge in Rosdorf

 Der Chor „Chornetto Spezial“ aus Dransfeld hat am Montagabend in der Flüchtlingsunterkunft in der ehemaligen Anne-Frank-Schule gesungen. Die Aktion sollte den Alltag der Flüchtlinge etwas auflockern.

Voriger Artikel
Flüchtlingshilfe: Migrationszentrum Göttingen schult 30 Ehrenamtliche
Nächster Artikel
Runder Tisch Grone gegen Sammelunterkunft

In der Aula der Anne-Frank-Schule singt der Chor mit den Bewohnern der Unterkunft.

Quelle: Lieske

Rosdorf. Gesang und rhythmisches Klatschen erfüllen die ehemalige Aula der Anne-Frank-Schule.

„Das ist super“, freut sich Alwan Dheyaa über die Aktion. Dem Iraker gefällt besonders die spontane Auswahl der fröhlichen und hoffnungsvollen Lieder. Einige Bewohner machen angeregt mit, andere filmen den Auftritt.

Der Idee zu der Aktion kam bei einem Runden Tisch der Kirchengemeinde Rosdorf. Es ging darum, wie man Abwechslung in den Alltag der Flüchtlinge bringen kann. Michael Staemmler vom „Chornetto Spezial“ schlug vor, die Probe des Chores in die Flüchtlingsunterkunft in Rosdorf zu verlegen. Alle Chormitglieder und der Chorleiter seien begeistert gewesen und hätten sofort zugesagt.

„Das ist auf jeden Fall mal etwas anderes“, sagt Luisa Herzmann, Mitglied im Chor. „Wir wollen die Barriere der Sprache nehmen, und Musik ist eine Sprache, die jeder versteht“, so Staemmler. Die Sänger präsentierten den Bewohnern der Unterkunft eine spontane Auswahl aus ihrem Repertoire von Jazz bis Rock.

Heimleiter Arnold von Zepelin ist überzeugt von der Idee: „Die Leute müssen aus ihrem Alltagstrott rauskommen“. Kinder wie Erwachsene nahmen die Gelegenheit jedenfalls gern wahr .

Von Finn Lieske

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“