Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Duderstadt muss sich auf weitere Flüchtlinge einstellen

„Täglich neue Herausforderungen“ Duderstadt muss sich auf weitere Flüchtlinge einstellen

Die Unterbringung von Flüchtlingen beschäftigt auch nach den wieder eingeführten Grenzkontrollen die Kommunen im  Landkreis weiter. Der Landkreis Göttingen will weitere Asylbewerber auch in der Stadt Duderstadt unterbringen.

Voriger Artikel
60 unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge sollen nach Duderstadt
Nächster Artikel
#GöWelcome: Mir sind Flüchtlinge willkommen, weil ...
Quelle: Hollemann/dpa (Symbolfoto)

Duderstadt. Die Kreisverwaltung habe über dem Landkreis zugewiesene Asylbewerber und unbegleitete minderjährige Flüchtlinge informiert, sagte Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) auf Anfrage nach einer Sitzung des Verwaltungsausschusses der Stadt. Weitere Informationen werde es am Freitag nach einem Treffen mit Vertretern von Landkreis und der Jugendhilfe Südniedersachsen in Duderstadt geben, kündigte Nolte an.

Unterdessen geht die Debatte über ein Integrationskonzept für das Eichsfeld zusammen mit den Nachbargemeinden in der Stadt weiter.  Nach der Ausschussvorsitzenden Jutta Rössing-Schmalbach (USD) lehnt auch Nolte eine vorgezogene Sitzung des Ausschusses für Jugend, Familie, Senioren und Soziales ab, wie es die Fraktionen von Grünen, SPD, USD und WDB gefordert hatten.

Nolte verweist in einem Schreiben an die Fraktionen an die Rahmenverantwortung für ein Konzept. die eindeutig beim Landkreis liege und der sie auch intensiv wahrnehme. Zur aktuellen Flüchtlingssituation gebe es derzeit einen fast täglichen Austausch mit den Verantwortlichen. „Darüber hinaus binden die täglich neuen Herausforderungen immense Kräfte“, so Nolte. Deshalb bitte er um Verständnis dafür, dass tagesaktuell keine zusätzliche oder vorgezogene Ausschusssitzung abgehalten werden sollte.

„Lassen Sie uns vielmehr jetzt kraftvoll und pragmatisch die dringend anstehenden Herausforderungen angehen“, fordert der Bürgermeister die Ratsmitglieder auf. Selbstverständlich werde er den Rat auch unabhängig von Sitzungsterminen über die aktuelle Entwicklung auf dem Laufenden halten.

Laut derzeit noch gültigem Sitzungsplan ist die nächste reguläre Jugend- und Sozialausschusssitzung erst am Mittwoch, 14. Oktober, vorgesehen. Der Rat der Stadt Duderstadt, der Beschlüsse nach Beratung im Ausschuss fassen könnte, tagt danach bereits vorher am Donnerstag, 8. Oktober.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsbeleuchtung in Göttingen und Umgebung