Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Ehemalige Voigtschule: 600 000 Euro für Umbau zum Flüchtlingsunterkunft

Bauausschuss Ehemalige Voigtschule: 600 000 Euro für Umbau zum Flüchtlingsunterkunft

In dem ehemaligen Gebäude der Voigtschule an der Bürgerstraße 15 leben zurzeit Flüchtlinge. Das Gebäude gehört der Stadt. Um es als Flüchtlingswohnheim weiterhin nutzen zu können, muss es saniert werden. So steht es in einer Vorlage, die die Stadtverwaltung erstellt hat. Rund 600 000 Euro sollen in das Gebäude investiert werden.

Voriger Artikel
Künftige Flüchtlingsunterkunft in Bischhagen abgebrannt
Nächster Artikel
Ballenhausen nimmt Flüchtlinge auf

Ehemalige Voigtschule an der Bürgerstraße: 200 Geflüchtete sollen hier künftig Unterkunft finden.

Quelle: Hinzmann

Göttingen. Seit einigen Monaten leben dort bereits Flüchtlinge im Erdgeschoss, seit Mitte August ist auch der erste Stock bewohnt. Bei voller Ausnutzung können dort bis zu 200 Flüchtlinge untergebracht werden.

„Zuvor ist es aber dringend erforderlich, eine Brandmeldeanlage zu installieren“, heißt es in der Verwaltungsvorlage. Folgende Sanierungsmaßnahmen werden den Politikern zur Abstimmung vorgelegt: zum einen die Brandschutzmaßnahmen. Dabei geht es um Rettungswege und eine Brandmeldenanlge. Kosten: rund 200 000 Euro.

Außerdem sollen Stromanschlüsse und eine Warmwasserversorgung installiert werden. Dafür sind etwa 30 000 Euro vorgesehen. Mit 370 000 Euro ist der Einbau von Sanitäreinrichtungen geplant. Die Bauarbeiten sollen in einem Jahr abgeschlossen sein. Das Geld für den Umbau werde durch Einsparungen im Öffentlichen Personennahverkehr und bei Projektkosten für das Güterverkehrszentrum gedeckt. Dieses Geld sei bereist im Jahr 2015 erwirtschaftet worden.

Die ehemalige Schule sollte eigentlich an das Göttinger Goethe-Institut verkauft werden. Das Institut sucht nun nach einer anderen Immobilie, die Schule bleibt zunächst Flüchtlingswohnheim.

Die Politik muss der sogenannten außerplanmäßigen Auszahlung noch zustimmen. Die Mitglieder des Bauausschusses diskutieren darüber am Donnerstag, 8. Oktober, ab 16.15 Uhr im Neuen Rathaus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“