Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Göttinger Gastfamilien für junge Flüchtlinge gesucht

Jugendhilfe Göttinger Gastfamilien für junge Flüchtlinge gesucht

Für alleinreisende minderjährige Flüchtlinge werden Gastfamilien gesucht. Dazu informieren die Jugendhilfe Südniedersachsen, das Migrationszentrum Göttingen, der Integrationsrat und die Initiative Willkommen Flüchtlinge am Klausberg (IWF) am Mittwoch, 26. August, ab 19 Uhr im Collegium Albertinum, Bonhoefferweg 2.

Voriger Artikel
Flüchtling aus Friedland freigesprochen
Nächster Artikel
Streit um Essen und Bekleidung im Lager Friedland
Quelle: dpa (Symbolbild)

Göttingen. Zima Massoumi und Brigitte Ritz von der Jugendhilfe Südniedersachsen berichten über die Situation alleinreisender minderjähriger Flüchtlinge. Die Jugendhilfe bringe seit Dezember 2011 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Gastfamilien unter, heißt es in einer Mitteilung. Seitdem sei die Zahl der jungen Flüchtlinge fortlaufend gestiegen: 2012 seien 14 in Gastfamilien untergebracht worden, 2013 seien es 27 gewesen, 2014 bereits 45, in diesem Jahr seien es schon jetzt 31. Immer mehr minderjährige Flüchtlinge aus außereuropäischen Ländern, hauptsächlich aus Afghanistan, Syrien, Irak und Eritrea, machten sich ohne Begleitung der Familie auf den Weg nach Europa.

Da unbegleitete minderjährige Flüchtlinge nach deutschem Recht nicht in Aufnahmelagern wie Friedland bleiben dürfen, werden sie über das Jugendamt in Gastfamilien oder betreuten Wohnformen untergebracht. Aufgrund der stetig steigenden Zahl von jungen Flüchtlingen suche die Jugendhilfe weiter engagierte Gastfamilien in Stadt und Landkreis Göttingen und im Bereich Northeim Northeim. Gesucht seien Familien, „die den jungen Menschen nach langer und oft dramatischer Flucht einen sicheren Schutzraum im Rahmen ihrer Familie bieten können“. Es handele sich hauptsächlich um Jungen im Alter zwischen 14 und 17 Jahren.  bar

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“