Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Streit unter Flüchtlingen in Rosdorf

Polizeieinsatz Streit unter Flüchtlingen in Rosdorf

Bei der Ausgabe von Kleidung an der Sporthalle der Anne-Frank-Schule sind am Montagvormittag Flüchtlinge aneinandergeraten und haben aufeinander eingeschlagen. Sechs Asylsuchende wurden dabei leicht verletzt, teilt die Göttinger Polizei weiter mit.

Voriger Artikel
Adelebser Albert-Schweitzer-Schule wird Flüchtlingsunterkunft
Nächster Artikel
Orientierung für Flüchtlingshelfer in der Region Göttingen
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Rosdorf. In der Halle sind derzeit etwa 200 Flüchtlinge aus verschiedenen Ländern untergebracht.

Gegen 10.25 Uhr am Montag alarmierte der Hausmeister die Polizei, nachdem bei einer Verteilung von Kleidung mehrere Flüchtlinge miteinander in Streit geraten waren. Etwa zehn Asylsuchende unterschiedlicher Herkunft gingen aufeinander los – offenbar während der Auswahl von gespendeten Kleidungsstücken auf dem Schulhof.

Dabei soll es dann zu wechselseitigen Tritten und Schlägen gekommen sein, sowie auch dem Einsatz von Gegenständen, darunter einer Holzlatte, gekommen sein.„Bei dem Konflikt“, erklärt Polizei-Sprecherin Jasmin Kaatz, „soll nach ersten Erkenntnissen vermutlich auch mit einer Holzlatte auf andere Mitbewohner eingeschlagen worden sein.“

Mit mindestens fünf Einsatzfahrzeugen erschien die Polizei an der Halle. Die Beamten stellten die Personalien von mehreren mutmaßlichen Beteiligten fest. Außerdem wurde den beiden Streitparteien mit Hilfe einer sprachkundigen Person klargemacht, dass weitere Gewalt nicht geduldet werde.

Insgesamt, so Kaatz, seien bei der Auseinanderstzung sechs Menschen leicht verletzt worden, darunter auch eine junge Frau, ein Heranwachsender und ein acht Jahre alter Junge. Alle Verletzten wurden noch vor Ort von einer Rettungswagenbesatzung untersucht. Sie hatten unter anderem leichte Prellungen und Hautabschürfungen erlitten. Eine weitergehende Behandlung in einem Krankenhaus sei aber bei keinem der Beteiligten erforderlich gewesen, erläutert Kaatz.

Die Polizei sucht nun zu ermitteln, wie sich der Streit entwickelt hat. Kaatz: „Die Sachverhaltsaufnahme vor Ort gestaltete sich insbesondere auch aufgrund von Verständigungsproblemen zunächst schwierig.“ Auf einer Grünfläche fand die Polizei zudem eine Holzlatte. Sie wurde als Beweismittel sichergestellt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Matthias Heinzel

Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016