Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Bauarbeiten für Flüchtlingswohnheim auf den Zietenterrassen beginnen

Bauzaun, Bagger, Wachdienst Bauarbeiten für Flüchtlingswohnheim auf den Zietenterrassen beginnen

Der Bereich zwischen Hannah-Vogt-Straße und Ehrengard-Schramm-Weg, auf dem ab September 180 Flüchtlinge in einem neuen Wohnheim untergebracht werden sollen, ist inzwischen eingezäunt. Ein Bagger steht bereit. In dieser Wochen sollen nach Auskunft von Dinah Epperlein, Leiterin des Fachdienstes Hochbau, Klimaschutz und Energie, die vorbereitenden Arbeiten beginnen.

Voriger Artikel
Dialogforum zum Thema Flüchtlinge in Göttingen
Nächster Artikel
Flüchtlingswohnheim auf den Zietenterrassen in Göttingen fast fertig

Bauarbeiten für Flüchtlingsheim auf den Zietenterrassen.

Quelle: Pförtner

Göttingen / Geismar. Ab Juni soll dann das eigentliche Gebäude, das vorab in Fertigbauweise erstellt wird, aufgestellt werden.  Für die Bauzeit bleibt der aufgestellte Zaun stehen. „Zerstörungspotenzial ist genügend auf dem Gelände“, sagte Epperlein mit Blick auf mehrere Anschläge auf im Bau befindliche Flüchtlingsunterkünfte in der jüngsten Vergangenheit. Daher wolle man die Baustelle schützen. Überlegt werde auch der Einsatz eines Wachdienstes.

Unterdessen plant die Initiative „Göttingen hilft“ ein zweites Treffen für Helfer. Es beginnt am Mittwoch, 20. Mai, um 19 Uhr in der Aula der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK), Von-Ossietzky-Straße 99. „Es sollen Erfahrungen ausgetauscht und weitere Perspektiven erörtert werden“, sagte Karl Gebauer von der Initiative. Ein „Sommerfest in vielen Sprachen“ ist für Sonnabend, 27. Juni, im Haus der Kulturen, Hagenweg, geplant.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 26. November bis 2. Dezember 2016