Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Tageblatt tierisch
Neues Programm

Er ist wieder da. Der Hundetrainer Martin Rütter – durch seine Fernsehsendung beim Sender Vox  auch als „der Hundeprofi“ bekannt – will am Donnerstag, 29. Januar, wieder die Göttinger Lokhalle füllen. Mit seinem neuen Programm „nachSITZen“ möchte er Zwei- und Vierbeinern Nachhilfeunterricht erteilen.

  • Kommentare
mehr
Tipps für Gartengestaltung
Igel sind Wildtiere und im Freien am besten aufgehoben. Nur im Notfall sollte der Mensch eingreifen, sagen Umweltschützer.

Als „Outdoorprofis“ überleben Igel den Winter in der Regel auch ohne menschliche Hilfe, heißt es in einem von Britta Walbrun, Naturschutzbeauftragte der Stadt Göttingen zusammengestellten Umwelttipp.  Als Wildtiere sollten sie deshalb nicht ins Haus geholt werden.

  • Kommentare
mehr
Im Herbst angekommen
Laubschnüffler: Charley am Kiessee.

Wenn es beim Laufen raschelt und die Hundenase am Laubteppich schnüffeln kann, ist der Vierbeiner im Herbst angekommen. Beagle Charley nahm am Göttinger Kiessee die Witterung auf.

  • Kommentare
mehr
Gutes Mäusejahr ist gutes Eulenjahr
Auch der Sperlingskauz ist in Südniedersachsen heimisch. Tageblatt Leser Wolfgang Kühn hat dieses Beweisbild fotografiert.

Als Familie Vogel­saenger vor Jahren zum ersten Mal die nächtlichen Schreie hörte, befürchteten die Groß Lengdener eine Notsituation und rückten zur Tierrettung aus. Aber der laute Vogel, eine junge Waldohreule, flog davon. Seitdem erhält die Familie regelmäßig Besuch. Tagsüber verstecken sich die Jungvögel, nachts erbetteln sie lautstark Futter von den Eltern.

mehr
Reisen mit den Kranichen
Kraniche im Winterquartier: aufgenommen in der spanischen Extremadura.

Carsten Linde  reist mit den Kranichen. Seit Jahren setzt sich der Bösinghäuser für den Schutz der grauen Zugvögel ein und dokumentiert ihr Leben mit dem Fotoapparat. Die schönsten Fotografien hat Linde für das Jahr 2015 zu einem Kalender zusammengestellt.

mehr
Wilde Fohlen
Foto: Zwei der Jungstars: Przewalskipferde mit Fohlen im Wisentgehege Springe.

Vierfacher Nachwuchs  ist seit Ende Juli im Wisentgehege in Springe zu bestaunen. Die in dem Tierpark gehaltenen Przewalskipferde haben zwei Hengst- und zwei Stutfohlen geboren. „Wenn bei stark bedrohten Arten, zu denen das Przewalskipferd gehört, Nachwuchs kommt, ist die Freude im Wisentgehege immer groß“, heißt es in einer Pressemitteilung des Wisentgeheges.

  • Kommentare
mehr
Schleuse zur Freiheit
Erst mal die Lage checken: Im Hundeauslauf Scharbeutz enden auch Begegnungen zwischen David und Goliath zumeist friedlich.

Hunde müssen täglich frei laufen können. Davon sind die meisten Hundebesitzer überzeugt. Was also tun, wenn zwischen April und Mitte Juli in ganz Niedersachsen strikter Leinenzwang herrscht? Rund 13 000 Gegner des Leinenzwangs haben im Sommer auf Initiative der Hannoverschen Gesellschaft zur Förderung der Kleintiermedizin mit ihrer Unterschrift beim Landwirtschaftsministerium gegen die Gesetzeslage protestiert.

  • Kommentare
mehr
Amphibienparadies
Foto: Grün-schwarz und großäugig: Teichfrosch in einem der Gewässer des Alten Botanischen Gartens.

Die Zeit des großen Froschkonzertes ist zwar vorbei, trotzdem unternimmt Nicole Querfurth mit ihrer Familie immer wieder Ausflüge in den Alten Botanischen Garten. Denn auch wenn die Teichfrösche schweigsamer sind als während der Paarungszeit, lohnt sich ein Besuch der kleinen Teiche hinter dem Auditorium.

mehr
Tierische Bilder von Lesern des Göttinger Tageblatts

Regelmäßig sind auf der Tierseite im Göttinger Tageblatt Bilder von felligen, gefiederten oder schuppigen Weggefährten der Leser zu sehen. Möchten auch Sie uns ein Foto schicken? Senden Sie ihr Bild per Mail an tierisch@goettinger-tageblatt.de.

Lesen Sie das neue Buch von J.K. Rowling "Harry Potter und das verwunschene Kind"?

Städtewetter
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug