Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Dream Ranch in Billingshausen mit vier LAG-Sternen

Artgerechte Pferdehaltung Dream Ranch in Billingshausen mit vier LAG-Sternen

Aus der Pension ist ein Hotel geworden – ein Hotel für Pferde: Vier Sterne hat die Laufstall-Arbeitsgemeinschaft (LAG) der Dream Ranch in Billingshausen für artgerechte Pferdehaltung verliehen.

Voriger Artikel
Gefiederte Gartengäste: Die häufigsten Besucher in Gärten der Region
Nächster Artikel
Apassionata in der Lokhalle

Ramona Westphal und Oliver Westphal-Pabst freuen sich über den vierten Stern für ihr Billingshäuser Pferdehotel.

Quelle: Lawrenz

Billingshausen. Seit fast zehn Jahren sind Teile der Ranch als LAG-Stall anerkannt: Ramona Westphal und Oliver Westphal-Pabst als Betreiber erarbeiteten sich einen Stern nach dem anderen, den vierten bekamen sie bei der jüngsten Prüfung im Dezember.

Der Bewegungsstall habe den Ausschlag für den Stern gegeben, glauben die Chefs auf der Ranch. Für zwölf von mittlerweile 80 Pferden stünden dort rund zwei Hektar Land zur Verfügung  – unter freiem Himmel sei ihr Platz dem freien Pferdeleben nachempfunden. So können die Pferde, im Bewegungsstall nur Stuten, ihren Kopf nicht nur unter ein Dach stecken, sie haben drei Unterstände zur Auswahl.

Rivalinnen können sich aus dem Weg gehen, und trotzdem bleiben alle trocken. Auch drei Futterstellen sind eingerichtet, den ganzen Tag haben haben die Pferde genug Heu und Stroh und somit viel Zeit zum Kauen und Verdauen. Wenn die Tiere trinken wollen, müssen sie ein Stück laufen. So bleiben sie ständig in Bewegung und das auf verschiedenen Untergründen: Schotter, Hackschnitzel und Weide.

Nicht nur Schutz gegen Nässe schätzen die Pferde. Sie mögen es auch, wenn es nicht so zieht. Westphal-Pabst hat deshalb Büsche und Bäume gepflanzt und einen Wall für mehr Windschutz aufgeschüttet. Der sorgt ebenfalls für lange Wege, weil er den direkten Pfad zum Futter versperrt. Im nächsten Jahr will Westphal-Pabst das Projekt Bewegungsstall abschließen. Er plant, die Tränke in Stein einzufassen, sie wie einen natürlichen Wasserlauf zu gestalten.  

Hotel für Pferde

„Im Bewegungsstall sind die Pferde gelöster“, beschreibt Western-Trainerin Ramona Westphal. Wer sein Pferd so unterbringe, müsse es nicht jeden Tag reiten. Die Pferde seien ausgeglichen, denn sie könnten ihre Sozialkontakte pflegen, gegenseitig Fellpflege betreiben. Nur eine Verpflichtung haben die Besitzer: Wie auf den Paddocks müssen sie im Bewegungsstall regelmäßig Pferdeäpfel absammeln. Doch das bindet nicht jeden täglich. Es gibt Absprachen, wer die Arbeit an welchem Tag übernimmt.

Um die Sicherheit der Pferde kümmert sich die Mitarbeiter der Ranch. Über Handy erhalten die Betreiber eine Nachricht, wenn am Zaun etwas nicht in Ordnung ist. Mit Solarmodulen wird der Zaunstrom produziert. In der Jahreszeit mit den kurzen Tagen reiche das Licht allerdings nicht, sagt Westphal-Pabst. Dann müsse Strom zugeliefert werden.

Zweimal am Tag macht einer die Runde, zum Füttern und um nach den Pferden zu sehen. Silvester war Westphal sogar nachts unterwegs. Nach dem Feuerwerk sah sie nach dem Rechten. Allerdings hatte sie nicht mit Problemen gerechnet. Feuerwerk nähmen Pferde im Offenstall gelassener als Boxenpferde, sagt sie. Denn sie könnten sehen, woher Licht und Krach kommen. Und wenn ihnen etwas bedrohlich erscheine, hätten sie genug Platz, um auszuweichen. Wichtig sei die Nähe zu den Artgenossen.

Von Ute Lawrenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Tierische Bilder von Lesern des Göttinger Tageblatts

Regelmäßig sind auf der Tierseite im Göttinger Tageblatt Bilder von felligen, gefiederten oder schuppigen Weggefährten der Leser zu sehen. Möchten auch Sie uns ein Foto schicken? Senden Sie ihr Bild per Mail an tierisch@goettinger-tageblatt.de.

Die Zahl der Einbrüche steigt - auch in Niedersachsen. Was ist das beste Mittel dagegen?

Städtewetter
Tagestemperatur
°
Tiefsttemperatur
°
Regenprognose
%
Windstärke
km/h
Pollenflug