Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Abschied aus dem Kreistag

Thema des Tages Abschied aus dem Kreistag

Am 11. September sind in Niedersachsen Kommunalwahlen. Auch der Kreistag des neuen Kreises Göttingen setzt sich neu zusammen. In einigen Fraktionen ergibt sich dadurch ein  Generationswechsel: 14 Kommunalpolitiker und -politikerinnen stehen nicht erneut zur Wahl.

Voriger Artikel
Landratskandidaten im Netz
Nächster Artikel
Abschied aus dem Ortsrat
Quelle: Foth

Zusammengestellt von Hannah Scheiwe und Britta Bielefeld

Karin Weber-Klatt , Richterin, 55, seit 2015 für die SPD im Kreistag: "Im November 2015 bin ich als Nachrückerin Mitglied des Kreistages geworden. Kandidiert habe ich, weil mir bewusst war, dass die Stadt Göttingen mit den Landkreisgemeinden in einem Boot sitzt und wir Fragen von Bauentwicklung, Umwelt, Mobilität, Schule, Kultur und Wirtschaft nur gemeinsam anpacken können. Wichtig waren mir außerdem Fragen der Gleichstellung. Es hat mir viel Freude gemacht, als Teil der SPD-Fraktion solche Themen nach vorn zu bringen. Wegen meiner beruflichen Veränderung kandidiere ich nicht mehr."

Zur Bildergalerie

Diese Kreistagsmitglieder kandidieren ebenfalls nicht erneut für den Kreistag: Martin Bretzler (Grüne), Jürgen Danielowski (CDU), Bettina Geistlich (SPD), Jens Geyer (CDU), Wibke Güntzler (CDU), Gernot Jenke (CDU), Volkmar Kießling (Grüne), Rainer Rohrbach (SPD), Andreas Schelper (Piraten), Kristian Stanar (Grüne), Irmtraut Gralla (CDU).

Hinweis: In der ursprünglichen Fassung des Artikes war Bettina Geistlich (SPD) fälschlicherweise der CDU zugeordnet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Gänseliesel-Wahl