Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Tag des offenen Denkmals in Göttingen und Region

„Macht und Pracht“ Tag des offenen Denkmals in Göttingen und Region

Hinter die Kulissen von besonderen Gebäuden, Kirchen, Burgen, Höfen und Ausgrabungsorten sind am bundesweiten Tag des offenen Denkmals die Blicke gerichtet. Am Sonntag, 10. September, öffnen auch in Südniedersachsen die Pforten zahlreicher denkwürdiger Orte. Die Eintritte sind frei.

Voriger Artikel
Kinder und Jugendliche mit Trendsport in die Vereine locken
Nächster Artikel
Inklusion: Wo klappt sie - was fehlt?

Das Heimkehrer-Denkmal in Friedland.
 

Quelle: r

Göttingen.  „Macht und Pracht“ hat die Deutsche Stiftung Denkmalschutz das diesjährige Motto genannt. Gerade in der Architektur spiegele sich dieses Thema wider: Bauliche Pracht, aber auch der bewusste Verzicht auf künstlerischen Pomp seien stets Mittel der eigenen Propaganda gewesen und machten gesellschaftliche Verhältnisse im Land sichtbar, so die Veranstalter.

Bei kostenfreien Stadtführungen, Besichtigungen, multimedialen Vorstellungen, Konzerten und Mitmach-Aktionen für Kinder soll an das kulturelle Erbe herangeführt werden. Denkmalpfleger, weitere Experten und Privatpersonen berichten an Orten, die sonst nur teilweise zugänglich sind, von ihrer Arbeit und wollen Interesse wecken an den Belangen der Denkmalpflege. Eine umfassende Auswahl zeigt die Karte für Südniedersachsen und das gesamte Eichsfeld. Eine deutschlandweite Liste von Orten und Stätten, die am Tag des offenen Denkmals beteiligt sind, gibt es online unter www.tag-des-offenen-denkmals.de.

Alle Veranstaltungen in der Region auf einen Blick:

Adelebsen:

10 bis 17 Uhr Besichtigung der landwirtschaftlichen Ausstellung in der Heimatstube Barterode, Führungen bei Bedarf

11 bis 16 Uhr Besichtigung der St.-Martini-Kirche.

11 und 15 Uhr Vorträge über Mosthaus und Burg/Schloss und Wohnturm sind während der beiden Vorträge geöffnet.

Asbach-Sickenberg:

14 bis 17 Uhr Öffnung der evangelischen Versöhnungskirche im ehemaligen innerdeutschen Grenzbereich.

Bad Karlshafen:

11 Uhr Salzfest im Deutschen Hugenotten-Museum mit Ausstellungen, Kunsthandwerkermarkt, Führungen, Musik und Live-Salsieden.

Beuren:

11 bis 18 Uhr Burg Scharfenstein, Fotoausstellung „Das Alltägliche und Unscheinbare“ und Ausstellung von Zinnfiguren. Wegen Bauarbeiten sind noch nicht alle Bereiche der Burg zugänglich.

Desingerode:

14 Uhr, 15.30 und 17 Uhr Führungen in der Barockkirche St. Mauritius. Kleines Orgelkonzert nach der letzten Führung.

Duderstadt:

10 bis 16 Uhr Ausstellung „Civitas &Konflikt“ im Rathaus mit Einblicken ins Fledermausreservat im Obergeschoss.

11 und 14 Uhr Stadtführungen, Treffpunkt Rathaus.

11 bis 17 Uhr Ausstellung im Heimatmuseum, ab 14 Uhr Kinderbegleitprogramm rund um das Thema Fachwerk.

10 bis 16 Uhr Ausstellung „Stadtluft macht frei“ im Westerturm-Ensemble.

Elkershausen:

10 bis 17 Uhr Besichtigungen im historischen Backhaus, bei guter Witterung mit Straßencafé.

Flinsberg:

12 bis 18 Uhr Vierseithof mit Torhaus ist geöffnet, Führungen nach Bedarf, Café in der zünftigen Wohnküche.

Friedland:

11 und 15 Uhr reguläre Führungen durch die Dauerausstellung des Grenzdurchgangslagers.

14, 15, 16 und 17 Uhr speziell konzipierte Führungen über das Lagergelände und zum Mahnmal, Treffpunkt am Museum

Gartetal:

11 bis 17 Uhr Besichtigung der Spinnerei als Industriedenkmal mit Maschinenpark. Im Außenbereich Bogenschießen unter Anleitung, Kaffee, Kuchen und Grillgut.

Göttingen:

10 Uhr Das Hainberg-Observatorium, Bismarckstraße 123, öffnet seine Türen für Besucher.

11 bis 16 Uhr Führungen im Logenhaus der Augusta zum Goldenen Zirkel

11 bis 17 Uhr Besichtigung Günter-Grass-Archiv, Düstere Straße 6, um 12 Uhr Führung.

11.30 Uhr Führung im Städtischen Museum „Vom Adelshof zum Städtischen Museum – herzögliche Macht und städtische Ohnmacht in Göttingen“.

14 Uhr Führung Aula am Wilhelmsplatz.

Göttingen und Umgebung – Orgelradtour:

14 Uhr Treffen an der Johanniskirche, Abfahrt mit dem Rad über Christuskirche Göttingen, evangelische Kirche Stockhausen bis zur evangelischen Kirche in Klein Schneen, wo jeweils ein Orgelkonzert geboten wird. Es musizieren Andreas Brandt, Elke Hahn, Stefan Kordes und Bernd Eberhardt. Die Radtour erstreckt sich über 36 Kilometer.

Friedland:

10 bis 18 Uhr Museum und Grenzdurchgangslager (Führungen Ausstellung um 11 und 15 Uhr, Führungen übers Gelände um 14, 15, 16 und 17 Uhr).

Großbodungen:

13 bis 16 Uhr Besichtigung der im 13. Jahrhundert erbauten Flucht- und Wehrburg, 14.30 Uhr Vortrag „Die Berlepschs – Pfandinhaber der Bodunger Burg“ von Gerlinde Gräfin von Westphalen.

11 bis 18 Uhr Öffnung der Kemenate, 11.30 Uhr Vortrag „Reich und Reformation“ von Raban Graf von Westphalen.

Hann. Münden:

11 bis 17 Uhr Rathaus, Markt der Nationen mit internationalem Speisenangebot.

11 bis 16 Uhr Taternturm, Erläuterungen durch historisch uniformierte Experten.

11 bis 16 Uhr Besichtigung Welfenschloss.

Hardegsen:

12 und 14 Uhr Führungen auf der Burg Hardeg.

14 Uhr Führung St.-Mauritius-Kirche, Treffpunkt am Haus des Gastes.

15 bis 17 Uhr Besichtigung des Wachturmes an der Stadtmauer.

17 Uhr Hauskonzert „Geigenklänge im Geigenmuseum“ mit Friedrich Ellermeier am Klavier und Margret Studt, Violine.

10, 12, 14, und 16 Uhr Führungen zur Ausgrabungsstätte der Ruine Wüstungskirche Asche, Treffpunkt Dorfgemeinschaftshaus.

Kinderprogramm:

13 Uhr Märchenlesung im Rittersaal der Burg Hardeg, 14 Uhr Märchenlesung am Wachturm, anschließendes Märchenbuffet im Familientreff Klatschmohn, Burgstraße 2b.

Heiligenstadt:

13 bis 16 Uhr Besichtigung des barocken Geschäftshauses, Wilhlemstraße 37.

14 bis 17 Uhr Öffnung des Theodor-Storm-Museums im ältesten Fachwerkhaus der Stadt, Am Berge 2, Führungen um 14 und 16 Uhr. Café im Museumsgarten.

Kalteneber:

14 bis 18 Uhr Besichtigung des barocken Wohnhauses mit Torhaus, Rodegasse 6, Café im Gewölbekeller.

Katlenburg:

17 Uhr Konzert mit dem Orchester der Kreisvolkshochschule Northeim auf dem Burgberg in der St.-Johannes-Kirche Katlenburg.

Krombach:

11 bis 18 Uhr Besichtigung des barocken Bauernhofes, Oberdorf 6. Kaffee, Kuchen und Grillgut im Hof.

Mühlhausen:

11 Uhr Stadtrundgang für die ganze Familie, Treffpunkt Innere Stadtmauer, Anmeldungen 0 36 01 / 44 09 37.

11, 13 und 15 Uhr Führungen in der Kilianikirche, Unter der Linde 7.

Rammelsberg Goslar:

13 Uhr Vorstellung verschiedener Diesel-Fahrzeuge, insbesondere des Fahrladers LF8, der nach 15 Jahren Stillstand erstmalig wieder in Betrieb genommen wird.

Für Sonderführungen durch das ehemalige Bergwerk und Weltkulturerbe Rammelsberg sind Anmeldungen unter Telefon 0 53 21 / 75 01 22 möglich.

Sickenberg:

11 bis 18 Uhr Besichtigung des historischen Vierseithofes, Führungen um 11.30, 13, 14.30 und 16 Uhr, ab 11 Uhr Hofcafé geöffnet. Brotbacken im historischen Lehmbackofen.

Uder:

14 bis 18 Uhr Besichtigung der alten Schmiede, Hinterste Binde 18. Im Hof Kaffee, Kuchen und Grillgut.

14 bis 18 Uhr Besichtigung der Hofanlage „Das Haus derer von Knorr“, Kirchgasse 8, Kaffee und Kuchen.

Volkerode:

14 bis 18 Uhr Besichtigung der mittelalterlichen Wehranlage und des sanierten Backhauses, Steinweg 2. Kaffee, Kuchen und Grillgut im Hof.

Von Claudia Nachtwey

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bilder der Woche vom 9. bis 15. September 2017