Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Ferienzeit ist Ausflugszeit

Thema des Tages Ferienzeit ist Ausflugszeit

Noch bis zum 15. Oktober sind Herbstferien in Niedersachsen, am Montag, 17. geht die Schule wieder los. Es ist also noch Zeit, ein paar gemeinsame Ausflüge mit Kindern, Freunden oder Verwandten in die Umgebung zu unternehmen.

Voriger Artikel
Göttingen und die Welt von oben
Nächster Artikel
„Gut fliegen sollen sie alle“

Die Greifvögel des Tierparks Sababurg, hier Adler Joker / Steinadler Don drehen im Oktober die letzten Show-Runden, bevor die Sommersaison endet.

Quelle: Friedrich

Noch haben die Vergnügunsparks und Freilandattraktionen geöffnet – vielleicht die letzte Gelegenheit in diesem Jahr. Also: Jacke an und los geht der Spaß:

Zum ersten Mal wird eine Eichsfelder Apfelsammelmeisterschaft auf Gut Herbigshagen ausgerichtet. Gefeiert wird in diesem Rahmen das Streuobstwiesenfest der Heinz-Sielmann-Stiftung am Sonntag, 16. Oktober, von 10 bis 17 Uhr. In vorgegebener Zeit können Familien oder Einzelpersonnen Äpfel sammeln und dabei Preise gewinnen. Die Äpfel wandern anschließend in die Saftpresse, um daraus den hofeigenen Biosaft herzustellen. Auf Erlebnistouren mit GPS-Gerät  können die Bewohner der Streuobstwiese entdeckt werden wie Grünspecht oder Siebenschläfer. ny

Der Tierpark am Fuße der Sababurg ist das ganze Jahr über ein lohnendes Ziel für Familien. Verschiedene Veranstaltungen sind jetzt im Herbst geplant. Am Wochenende 15. und 16. Oktober zum Beispiel steht ein Lichterfest auf dem Programm, bei dem die kleinen Besucher Tierlaternen basteln (14 bis 17.30 Uhr), der Kinder-Rockband Randale aus Bielefeld lauschen (14.30, 16 und 17.45 Uhr) oder am Lapplandlager Mythen und Geschichten aus Lappland hören (15.30, 17 und 19 Uhr) können. An beiden Tagen gibt es zum Abschluss auch eine Feuershow. Halloween lautet das Motto am Wochenende 29. und 30. Oktober, jeweils von 13 bis 19 Uhr. Kürbislaternen schnitzen und eine schaurig-schöne Dunkel-Munkel-Führung durch den Park erwartet die Besucher an diesen Tagen. Und wer die Greifvögel vor Abschluss der Sommersaison noch einmal fliegen sehen will, hat dazu noch bis 30. Oktober Gelegenheit. Weißkopfseeadler Joker, Waldkauz Rosalie oder Schneeeule Alaska sind täglich außer montags um 11.30, 14 und 16.15 Uhr die Stars der Anlage am Burgberg. be

Im Tierpark Sababurg wird am 15. und 16. Oktober ein Lichterfest mit Feuershow geboten.

Quelle: R

Blankenburg. Die Rübelandbahn wird am Sonnabend, 15. und Sonntag, 16. Oktober, über beeindruckende Steilstrecke im Harz ihre Fahrt aufnehmen. Dampfzugromantik wird in der „Bergkönigin“, der historischen Lok 95 027 geboten. Abfahrt ist jeweils um 13.50 Uhr am Bahnhof Blankenburg und um 16.15 Uhr am Bahnhof Rübeland, Nicht nur begeisterte Technik-Freunde sind eingeladen, einen kostenlosen Shuttlebus-Transfer zum Schausägewerk Ehrt in Elbingerode zu nutzen, um dort die alten Sägegatter in Funktion zu erleben oder den Handwerkermarkt zu besuchen. Am Sonnabend werden zudem geführte Wanderungen durch den Herbstwald angeboten. ny

Eindruck im wahrsten Sinne des Wortes haben vor etwa 140 Millionen Jahren Iguanodon, Neovenator und Sauropoden nahe des Steinhuder Meers hinterlassen. Dort, wo die gigantischen Abdrücke noch heute zu sehen sind, befindet sich der Dinosaurierpark Münchehagen . Das Freilichtmuseum zeigt außer den Naturdenkmal Saurierfährten im angeschlossenen Museum bedeutende Dinosaurierfunde aus aller Welt und 154 Millionen Jahre alte Dinoknochen aus dem Harz und als Teil einer neuen Ausstellung Originalfossilien, die Einblicke in die Kinderstube von T-rex und Co. geben. Im Dinopark begegnen die Besucher auf einem 2,5 Kilometer langen Rundweg 230 lebensgroßen Rekonstruktionen.

Der Dinosaurierpark Münchehagen zeigt, wo die gigantischen Abdrücke noch heute zu sehen sind.

Quelle: dpa

Ein Besuch am Wildgehege am Kehr geht eigentlich immer. Vor allem jetzt im Herbst, wenn die Blätter der Bäume sich bunt färben.

Auf dem mehr 20 Hektar großen Waldstück zwischen Zietenterrassen und Kerstlingeröder Feld leben in ihrer natürlichen Umgebung ein Rudel Damwild mit rund 50 Tieren und eine Rotte Wildschweine mit bis zu 30 Tieren. Auf einem drei Kilometer langen Rundweg lassen sich die Tiere gut beobachten. Links und rechts des Weges bietet sich der Wald für Kinder für Erkundungstouren an. Vor allem das Damwild im Wildgehege ist so zutraulich, dass es Grasbüschel den kleinen und großen Besuchern aus der Hand frisst.

Das Gehege und die Tieren werden von Mitarbeitern des Fachdienstes Stadtwald betreut. Für die Stärkung und Erfrischung nach der Wanderung bieten sich der Biergarten und das Jägerhaus am Kehr an. Nach eigenen Angaben hat der Biergarten mittwochs bis freitags ab 15 Uhr und am Wochenende schon ab vormittags bis zur Dämmerung geöffnet. Montag und Dienstag sind Ruhetage. Telefon: 0170 / 5246054. Das Restaurant und Café Jäger öffnet mittwochs bis sonnabends um 11 Uhr, sonntags bereist um 10 Uhr. Telefon: 0551 / 73942.  mib

Spannende Augenblicke in der Märchenwelt, zahlreiche Spiel- und Fahrattraktionen sowie ein großes Oldtimer-Museum erwartet die ferienaktive Familie im Erlebnispark Ziegenhagen . Nur wenige Minuten von der Autobahnabfahrt Hedemünden entfernt liegt im malerischen Ziegenhagen das Ausflugsziel, welches gerade auch für jüngere Kinder Abwechslung und Spielvergnügen verspricht. Der in privater Eigenregie geführte Park wird Jahr für Jahr in liebevoller Kleinarbeit umgestaltet und hält so manche Karussell-Rarität parat.

Öffnungszeiten: bis 23. Oktober 2016, täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr. Mehr Informationen: www.erlebnispark-ziegenhagen.de

Erlebnispark Ziegenhagen hält so manche Karussell-Rarität parat.

Quelle: R

Laterna Magica: Spiel und Spaß auf dem Schulhof und im Café der Heinrich-Gruppe-Schule bietet das Lokale Bündnis für Familie in Rosdorf an. Am Mittwochnachmittag, 12. Oktober, sind beim Laterna Magica-Spielcafé Karten- und Brettspielrunden für die Größeren und Kaffee und Gespräche für die Eltern geplant, teilt Organisatorin Ruth Finckh mit. Für die kleinen Geschwister gibt es eine Spielecke mit Betreuung. Geeignet ist das Angebot für Kinder und Jugendliche, Eltern und Großeltern. Treffpunkt ist um 15.30 Uhr die Mensa der Heinrich-Grupe-Schule. Schluss soll um 18 Uhr sein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. hein

Noch sind sie sehr aktiv, die 13 Bewohner des Alternativen Bärenparks Worbis . Die acht Bären und fünf Wölfe können bis Ende Oktober täglich von 10 bis 18 Uhr ab November bis 16 Uhr von verschiedenen Aussichtpunkten beobachtet werden. Mit ein bisschen Glück kommen die Tiere bis auf wenige Meter an ihre Besucher heran. Aber die informativ beschilderte Anlage ist so gestaltet, dass die Tiere sich bei Bedarf auch zurückziehen können. Einigen Bären ist bereits anzusehen, dass sie sich auf die bevorstehende Winterruhe vorbereiten. Sie legen sich jetzt die nötige Fettschicht zu, um die kalte Jahreszeit gut zu überstehen.

Mehr Informationen unter www.baer.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Der Wochenrückblick vom 3. bis 9. Dezember 2016