Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Von Architektur bis Zieleinlauf

Thema des Tages Von Architektur bis Zieleinlauf

Landesturnfest, Fußball-EM: Am ersten Ferien-Wochenende ist jede Menge los. Hier ein paar andere Tipps –  für Ausflüge in die Region. Aber auch Göttingen hat noch mehr zu bieten. Etwa eine Panini-Tauschbörse im Kauf Park.

Voriger Artikel
28. Göttinger Altstadtlauf
Nächster Artikel
Lernen aus der Vergangenheit

Führung durch das Schloss Berlepsch: Am Sonntag öffnet das Schloss.

Quelle: R

Tag der Architektur

Göttingen/Uslar. Am Tag der Architektur, Sonntag, 26. Juni,  sind wieder außergewöhnliche Gebäude im gesamten Bundesland, darunter auch einige in  der Region zu besichtigen. In Göttingen gibt es die Möglichkeit, das Kulturwissenschaftliche Zentrum (Heinrich-Düker-Weg 14, / Führungen: 14, 15, 16 Uhr) und den Sartorius Campus (Otto-Brenner-Strasse 20/ 11, 13, 15 Uhr) zu besichtigen.

Holzbox-Haus in Uslar vom Büro K17 Steingräber-Architektur.

Quelle: R

Umgebaute Fachwerkhäuser öffnen in Hann Münden (Wallstrasse 7/ Führungen:  11, 13, 15 Uhr) ihre Türen. Ein Naturerlebnispark ist in Osterode-Lerbach (An der Mühlwiese / 11, 13, 15 Uhr) und und ein Holzbox-Zweifamilienhaus in Uslar-Volpriehausen (Talstraße 2 / 11, 13, 15 Uhr ) zu sehen. Eine Praxis in Duderstadt (Obertorstrasse 66/ Führungen: 11, 13, 14 Uhr) und das Hotel Freigeist in Einbeck (Tiedexer Tor 5 / Führungen: 11, 13, 15 Uhr) stehen auch im Programm. aknds.de bib

Fest für Radfahrer

Kassel/Hann Münden. Auch in diesem Jahr gibt es wieder das Sattelfest, doch nicht wie gewohnt am ersten, sondern am letzten Sonntag im Juni. Ab 10 Uhr dürfen Radler und andere, die aus eigener Kraft die Räder rollen lassen können, am Sonntag, 26. Juni, auf die Strecke von Kassel nach Hann. Münden gehen. Auch andersherum darf die Strecke entlang der Fulda bis 18 Uhr befahren werden.

Sattelfest 2015: Radfahrer in der Mündener Fußgängerzone.

Quelle: Heller

Fünf Etappen, inklusive Start und Ziel, entlang der Strecke bieten vielen Attraktionen und Informationen, unter anderem ein Fahrradrennen oder einen Kinderzirkus. Zumba Shows und ein Sonntagskonzert laden außerdem unterwegs zum Verweilen ein. Zudem können an den Stationen Stempel gesammelt werden. Wer mindestens vier sammelt, nimmt an einem Gewinnspiel teil. Am Ziel in Hann. Münden erwartet die Radler ein buntes Programm, beispielsweise mit Stadtführungen und Stadtcafé. Weitere Informationen auch unter rp-kassel.hessen.de.    pdk

Ab ins Freibad

Weende. Erstes Ferienwochenende und gutes Wetter? Also ab ins Freibad – davon gibt es genug in der Region. Besondere Aufmerksamkeit verdient dabei das Weender Freibad – denn das wird es in der jetzigen Form nur noch ein paar Wochen geben. Dann wird umgebaut, die Einrichtung bleibt erst einmal für anderthalb Jahre geschlossen und hat anschließend ein neues Gesicht. Und wenn es dann doch mal gewittert: Zu Hause in den Sessel setzen, ein gutes Buch lesen und anschließend die frische Luft genießen.
 bar

Burgentag auf Schloss Berlepsch

tionale Ibergrennen richtet der Motorsportclub Heilbad Heiligenstadt am Sonnabend und Sonntag, 25. und 26. Juni, aus. Die 2050 Meter lange Naturrennstrecke weist eine Steigung von zehn Prozent auf. 200 Höhenmeter gilt es dabei zu überwinden. Neben offenen Rennsportfahrzeugen sind auch Tourenwagen am Start.

Führung durch das Schloss Berlepsch: Am Sonntag öffnet das Schloss.

Quelle: R

In unterschiedlichen Gruppen und Klassen fahren die Teilnehmer gegen die Uhr die kurvenreiche und sehr steile Strecke. Gestartet wird aus dem Stand am Fuß des Berges. Die Zuschauer können die Strecke fast komplett zu Fuß erreichen und die Rennfahrzeuge so auf schnellen Geraden und in scharfen Kurven erleben. Ein besonderes Highlight ist der Bummel durchs Fahrerlager in Heiligenstadt. rf

Markt für Gartenfreunde

Gartenfestival im Jahr 2014.

Quelle: CH

Hardegsen. Pflanzen, Gartenaccessoires und andere Dinge sind von Freitag, 24. bis Sonntag, 26. Juni in Hardegsen zu sehen und zu kaufen. Dort findet das „Gartenfestival Lebenslust“ im Kurpark und im Burghof statt.  Rosen, Stauden, Kräuter, Keramik, Schmuck, Körbe ,Wohnartikel und vieles mehr werden von  10 bis 18 Uhr angeboten.

Bullis und Bobbycars

Dransfeld. Um VW-Busse – vom Modell  T1 bis T6 – geht es beim Treffen von Bulli-Fans am Wochenende in Dransfeld. Auf dem Campingplatz Hoher Hagen kommen ab Freitag, 24. Juli, Autonarren und Camper aus verschiedenen Ländern zusammen. Am Sonnabend soll es Campingplatz-Besitzer Bernd Lesser zufolge ab 15 Uhr ein Bobbycar-Rennen geben. Ab 19 Uhr sollen die „schönsten Busse“ ausgezeichnet werden. Sehenswert sei außerdem eine Reihe von „T3-8ern“, also mit acht Zylindern ausgestatteten Bullis der T3 Serie. Lesser zufolge haben sich VW-Fans aus Deutschland, der Schweiz und Frankreich angekündigt.        hoe

So wird der Schnaps gemacht

Nörten-Hardenberg. Hardenberger – dieser Name steht nicht nur in der Region für Spirituosen und vor allem für Korn. Bei einer Führung durch das Besucherzentrum der Gräflich von Hardenberg‘schen Kornbrennerei kann man allerlei Wissenswerte rund um die Brennerei erfahren. Wie fühlen sich einzelne Rohstoffe zur Spirituosenerstellung an? Wie kommt das Blattgold in die Flasche des Goldwassers? Wie sieht ein Fass von innen aus?

Nörten: Heimat des Hardenberger Korns.

Quelle: Pförtner

Eine Verkostung der Kornspezialitäten schließt sich an die Führung an. Die einstündige Führungen  beginnt sonn- und feiertags um 13 Uhr, Wer sich zudem für Geschichte interessiert, kann zwei weitere Führungen besuchen: zum einen die Ausstellung „Revolution von oben“ – Preußens Staatskanzler Karl August Fürst von Hardenberg“, zum anderen eine Burgführung. Die Ausstellung zeigt Bild- und Texttafeln zur Karriere und zum Privatleben Karl August von Hardenberg, seinen Studienjahren in Göttingen und Leipzig, über sein Amt als preußischer Außenminister bis hin zu seiner Ernennung zum Staatskanzler. (Sonn- und Feiertags 15 Uhr). Burgführungen zur mehr als 1000 Jahre alten Ruine starten Sonn- und Feiertags um 11.30. Treffpunkt für alle Führungen ist der Keiler-Laden, Telefon 5503 / 9810. bib

Ibergrennen: Bergstrecke für Renn- und Tourenwagen

  • Das 21. Internationale Ibergrennen richtet der Motorsportclub Heilbad Heiligenstadt am Sonnabend und Sonntag, 25. und 26. Juni , aus. Die 2050 Meter lange Naturrennstrecke weist eine Steigung von zehn Prozent auf. 200 Höhenmeter gilt es dabei zu überwinden.

Ordentlich Höhenmeter: Iberg-Rennen bei Heiligenstadt.

Quelle: Rodriguez

Neben offenen Rennsportfahrzeugen sind auch Tourenwagen am Start. In unterschiedlichen Gruppen und Klassen fahren die Teilnehmer gegen die Uhr die kurvenreiche und sehr steile Strecke. Gestartet wird aus dem Stand am Fuß des Berges. Die Zuschauer können die Strecke fast komplett zu Fuß erreichen und die Rennfahrzeuge so auf schnellen Geraden und in scharfen Kurven erleben. Ein besonderes Highlight ist der Bummel durchs Fahrerlager in Heiligenstadt. rf

Weitere Tipps fürs Wochenende

  • Shakepeares' „Hamlet in 1200 Sekunden?!“ präsentieren die Teilnehmer eines Theaterworkshops am Wochenende in Sattenhausen . Die Produktion steht in der Reihe „Kultur unterm Kirchturm“ (KuK) der Initiative „Unser Dorf hat Zukunft“. Überwiegend Frauen werden am Sonntag, 26. Juni, auf der Bühne agieren – ob als Hamlet, Offizier Berdardo oder Laertes, dem Sohn des Polonius und Bruder von Ophelia. Als Anfänger und Fortgeschrittene nehmen sie ab Freitag an einem Sommer-Theaterworkshop der KuK-Initiative teil und erarbeiten eine Kurzversion des Shakespeares-Stückes. Leitung und Regie: Maja Müller-Bula vom Ensemble „stille hunde“. Beginn ist um 16 Uhr im Garten des kirchlichen Freizeitheimes Sattenhausen, bei schlechtem Wetter nebenan in der Kirche. Im Anschluss ist „ein gemütliches Beisammensein“ geplant – auch für Zuschauer. us
  • Am Sonnabend, 25. Juni 2016, kommt die Märchenerzählerin Kirsten Räke um 19 Uhr in die Besenwirtschaft, Hirtenbergstor 5, Bischhausen. Sie soll Märchen von Weisheit und Glück erzählen. Der Eintritt ist frei.
  • Jetzt geht die Fußball-EM erst richtig los: Der "Kauf Park" richtet in Kooperation mit dem Göttinger Tageblatt daher eine Panini-Tauschbörse aus - für alle, die ihr Panini-Album endlich komplett haben wollen. Eine derartige Tauschbörse in dieser Größenordnung ist in der Region wohl einmalig. Wann ? am Sonnabend, 25. Juni, von 12 bis 16 Uhr . Wo ? Im "Kauf Park" in der Intersport-Zeltstadt . An einer 20 Meter langen Tafel können dort Sticker-Fans ihre Bilder tauschen. Und nicht nur das: Zudem werden an dem Nachmittag Panini-Bilder verkauft, verlost, versteigert und verschenkt. Ein Nachmittag ganz im Zeichen des Sammelfiebers also.
  • Fußball-Fans kommen beim Erlebnis Turnfest auf ihre Kosten, denn das  EM-Achtelfinale zwischen Deutschland und der Slowakei am Sonntag um 18 Uhr wird live auf der N-Joy-Bühne am Kiessee übertragen. Einlass zum kostenlosen Public Viewing unter freiem Himmel ist um  16.30 Uhr . Zusätzlich werden am Sonnabend die Achtelfinalduelle zwischen Polen und der Schweiz um 15 Uhr sowie Wales und Nordirland um 18 Uhr gezeigt. Einlass ist jeweils eine Stunde vor Anpfiff. Live zu sehen sind außerdem die Deutschen Meisterschaften im Gerätturnen, die am Wochenende in Hamburg ausgetragen werden. Monitore stehen im Geschäftsstellen-Zelt im Erlebnis-Park. fab
  • Verschiedene Strukturen des Gabentausches sowie Handelsformen und Wertordnungen der Menschen in Neuguinea gehören zu den Fachgebieten von Prof. Susanne Kühling. In der Veranstaltung „In 60 Tagen um den kula-Ring: erste Ergebnisse einer Expedition im südöstlichen Neuguinea , 2016“ spricht Ethnologin Kühling der kanadischen Universität Regina über diese Themen. Der Vortrag beginnt am Sonntag, 26. Juni, um 11.15 Uhr in der Sammlung des Instituts für Ethnologie, Theaterplatz 15. Die Sammlung ist von 10 bis 16 Uhr geöffnet. kab
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Das ist in Duderstadt und Umgebung los

Im Eichsfeld ist am Wochenende einiges los. Die Tageblatt-Redaktion hat die Tipps zum Wochenende in einer Übersicht gesammelt.

  • Kommentare
mehr
Tanzende Schneeflocken im "Kauf Park"