Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Göttinger Berufsmesse „SoWi Go!“ informiert

Karrierechancen für Studierende Göttinger Berufsmesse „SoWi Go!“ informiert

Karrieremöglichkeiten und Berufseinstieg: Darüber konnten sich angehende Sozialwissenschaftler bis Mittwoch bei der Berufsmesse „SoWi Go!“ informieren. Michael Gerdes vom Büro für Praktika und Berufseinstieg der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Göttingen freute sich „über noch mehr Zulauf als letztes Jahr“.

Voriger Artikel
Tipps fürs Studium: Die Stadtbibliothek Göttingen
Nächster Artikel
Studenten zur Beisiegel-Wiederwahl: "In Ordnung" oder Kritik am Verfahren

Berufsmesse an der Sozialwissenschaftlichen Fakultät.

Quelle: CR

Göttingen. Ein „cooles Angebot“, fand auch Nils Nerreter, der „Modern Indian Studys“ studiert und sich ärgerte, dass er einen Vortrag über Karrieremöglichkeiten beim auswärtigen Amt verpasst hatte. Neben Informationsständen von Versicherern, Verlagen und gemeinnützigen Organisationen gab es Vorträge, die an Berufsfelder für Sozialwissenschaftler heranführen sollten. Diese gewährten unter anderem einen Einblick in die Diversity-Management-Strategien des Daimler-Konzerns.

Das Innenministerium warb für eine Karriere in der Verwaltung und die Beschäftigungsförderung Göttingen (kAöR) stellte die Rolle von Sozialwissenschaftlern im Personalmanagement heraus. Denn einen „typischen Beruf für Sozialwissenschaftler gibt es nicht“, erklärte Gerdes.

Allerdings sei Eigen-Engagement gefragt. Praxiserfahrung könnten Studierende nur durch Praktika und im Ehrenamt sammeln. Sozialwissenschaftler, die sich Sorgen ob des Berufseinstiegs machen, beruhigte Matthilde Osterkamp von der Arbeitsagentur Göttingen: „Reibungslos ist der Berufseinstieg bei keinem.“ Trotzdem dauere es meist weniger als ein Jahr, bis ein Absolvent einen festen Job habe.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Frischlinge am Kehr