Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Studentenleben 2015: Janice Sattler wählte gleich zwei Studiengänge

Hinaus in die Welt Studentenleben 2015: Janice Sattler wählte gleich zwei Studiengänge

Janice Sattler hat schon viel von der Welt gesehen. „Vergangenes Wintersemester war ich in Nanjing in China“, erzählt die 23-Jährige. Dort hat sie, passend zu ihrem Studienfach Chinesisch, ein Auslandssemester absolviert.

Voriger Artikel
Studentenleben 2015: Joshua Kin studiert an der HAWK Göttingen
Nächster Artikel
Studentenleben 2015: Giulia Hering lebt gern in Göttingen

Janice Sattler reist gern in fremde Länder

Quelle: Lieske

Göttingen. Nach dem Besuch der dortigen Universität reiste sie noch zwei Monate durch ländlichen Regionen.

„Mir war wichtig, das Leben dort zu erleben“, sagt Sattler. „Es ist ein krasser Gegensatz zu Städten.“ In den USA, England, Schottland, Dänemark, Holland und Polen war sie auch schon. „Ich möchte Menschen kennenlernen“, sagt sie über ihre Reisen. Inzwischen habe sie in einigen Ländern Bekanntschaften. Zu einer Freundin nach Holland fahre sie zum Beispiel öfter.

Seit drei Jahren studiert Sattler Englisch und Chinesisch an der Georg-August-Universität. Aber das reichte ihr noch nicht. „Seit diesem Jahr habe ich noch Sozialwissenschaften dazugenommen“, sagt Sattler. Nach den Einführungsveranstaltungen möchte sie Sozialwissenschaften mit den Fächern Politik, Interdisziplinäre Indienstudien und Öffentliches Recht studieren.

Sie wolle beruflich in Richtung Kultur und Politik gehen, „da passt das ganz gut“. Göttingen hat sie als Studienort gewählt, weil es die einzige Universität in der Umgebung sei, die Englisch und Chinesisch auf Lehramt anbot.

Ursprünglich stammt sie aus Volpriehausen. „Anfangs bin ich noch gependelt, aber seit ich aus China zurück bin, wohne ich in einer Wohngemeinschaft in Grone“, sagt die 23-Jährige. Neben dem Studium engagiert sie sich seit kurzem in der Juso-Hochschulgruppe. „Gerade sammeln wir Spenden für Flüchtlinge in Göttingen und Umgebung“. Auch privat hilft sie Flüchtlingen und gibt Deutschkurse.

In den Semesterferien habe sie im Haus der Kulturen geholfen, nun werde sie auch an der Georg-August-Universität Kurse geben. Unter ihren Hobbys sei Reisen ganz klar das größte. Auch wohin sie noch will, weiß die junge Frau ganz genau: „Indien ist mein absoluter Traum.“ Außerdem wolle sie gern nach Taiwan und „immer wieder China“.

Von Finn Lieske

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Modellbaubörse