Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 11 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Tipps fürs Studium - Kultur in Göttingen

Tipps fürs Studium - Kultur in Göttingen

Göttingen hat im Bereich Kultur einiges zu bieten. Besonders für Studenten gibt es in der Stadt interessante Angebote. Mit dem Kulturticket erhalten Studierende bei einigen der vorgestellten Institutionen vergünstigten Eintritt.

Voriger Artikel
Studentenleben 2015: Giulia Hering lebt gern in Göttingen
Nächster Artikel
Tipps fürs Studium - Das bietet die Universität

Das Deutsche Theater (DT) in Göttingen.

Quelle: Hinzmann

Göttingen. Apex: Live-Musik, Kabarett und mehr. Das Apex hält ein umfangreiches Kulturprogramm mit internationalen Künstlern bereit. Zusätzlich gibt es ein breites Getränke- und Speisenangebot. Adresse: Burgstraße 46. Nähere Informationen unter apex-goe.de.

Deutsches Theater: Hochkarätiges Theater mit Stücken wie Terror von Ferdinand von Schirach und einem renommierten Ensemble bietet das Deutsche Theater in Göttingen. Für Kulturinteressierte auf jeden Fall eine feste Institution. Adresse: Theaterplatz 11. Nähere Informationen unter dt-goettingen.de.

Göttinger Symphonie Orchester: Die Adresse in Göttingen für Fans klassischer Musik. Adresse: Godehardstraße 19-21. Nähere Informationen unter gso-online.de.

Junges Theater: Experimenteller als das Deutsche Theater aber nicht minder interessant. Die Stücke richten sich vor allem an ein junges Publikum. Adresse: Hospitalstraße 6. Nähere Informationen unter junges-theater.de.

Lumiére: Das Lumiére zeigt vor allem künstlerische Filme. Diskussionsrunden mit Filmemachern und Ausstellungen gehören ebenfalls zum Programm. Stummfilme mit Live-Klavierbegleitung gibt es sonst wohl nirgendwo. Im Sommer organisiert das Lumiére außerdem ein Open-Air-Kino im Freibad am Brauweg. Adresse: Geismar Landstraße 19. Nähere Informationen unter lumiere.de.

Literarisches Zentrum: Der Treffpunkt für Literaturinteressierte in Göttingen. Mit Lesungen, Diskussionsveranstaltungen und Gesprächsrunden mit Autoren, Wissenschaftlern und Filmemachern deckt das Literarische Zentrum viele Interessen ab. Adresse: Düstere Straße 20. Nähere Informationen unter literarisches-zentrum-goettingen.de.

Musa: Die Musa ist nicht nur Veranstaltungsort für diverse Konzerte. Als Kulturzentrum organisiert sie auch Workshops in den Bereichen Tanz, Musik, Theater und Artistik. Zudem gibt es Proberäume und ein Tonstudio. Adresse: Hagenweg 2. Nähere Informationen unter musa.de.

Nörgelbuff: An dem geschichtsträchtigen Ort tritt eine große Bandbreite an Bands auf. Indie, Jazz, Funk, Soul, Blues und Rock sind nur einige der gebotenen Musikrichtungen. Im Keller gelegen haben im Club bis zu 130 Personen Platz. Adresse: Groner Straße 23. Nähere Informationen unter noergelbuff.de.

Theater im OP (ThOP): Ehrenamtliche, Laiendarsteller und Studierende treten im ehemaligen Anatomiehörsaal und Schau-OP der Universität auf. Sie inszenieren vor allem Sprechtheater. Neben den Vorstellungen bietet das ThOP auch Kurse zur Sprecherziehung, Maskenbildnerei und vielem mehr an. Adresse: Käte Hamburger Weg 3. Nähere Informationen unter thop.uni-goettingen.de.

Universitätschor und -orchester: Musik von Studenten für Studenten. Das beschreibt beide Institutionen wohl am besten. Chor und Orchester bestehen aus Studierenden aller Fachrichtungen. Zum Semester suchen beide übrigens regelmäßig neue Mitglieder. Nähere Informationen unter www.uni-goettingen.de .

Von Finn Lieske

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sanierung Weender Freibad