Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Wätzolds Woche
Wätzolds Woche
Am Sonntag geht es in die Stichwahl.

Als ich am 11.9. wählen ging, wollte im Wahlbüro niemand meinen gezückten Personalausweis sehen – ich sollte ausdrücklich nur die Wahlbenachrichtigung vorlegen. Also wurde meine Identität eigentlich gar nicht festgestellt. Vielleicht war ich ja gar nicht ich. Vielleicht war ja mein Nachbar statt mir an der Urne, oder mein Bruder, oder der Butzemann; einfach weil ich selbst keine Lust hatte.

mehr
Wätzolds Woche
Schockfotos zum Sammeln - eine Alternative für Panini-Junkies?

Tageblatt-Kolumnist Lars Wätzold zieht in dieser Woche seine persönliche Sommerbilanz für 2016.

  • Kommentare
mehr
Wätzolds Woche
Lars Wätzold nimmt die Wahlplakate der Parteien zur Kommunalwahl in Göttingen aufs Korn.

Letzte Woche fuhr ich durch die Stadt und wäre vor Schreck fast vom Rad gefallen. Waren das wirklich Willi Stoph und Margot Honnecker, die mir da von der Plakatwand entgegen grinsten? Nein, es handelte sich doch nur um die FDP-Kandidaten Knopek und Oldenburg, die allerdings dasselbe 80er-Jahre SED-Blau als Hintergrund hatten, wie die ZK-Granden, die in dem Dorfgemeinschaftshaus an der Wand hingen, das meine Tante damals in der Niederlausitz verwaltete.

mehr
Wätzolds Woche
Lars Wätzold blickt diese Woche in die Sterne.

Letzte Nacht um viertel nach drei hatte ich eine Erscheinung. Eine alte Frau mit einem langen Bart sagte zu mir: „Du bist erwählt.“ Und schlagartig wurde mein Geist klar und hellsichtig. Und dann diktierte mir eine engelsgleiche Stimme das Horoskop für die nächste Woche.

  • Kommentare
mehr
Kolumne
Lars Wätzold

Nazibünde wie der selbsternannte „Freundeskreis“ tragen ihre nazistischen und rassistischen Positionen weit ins bürgerliche Lager hinein und haben so mit dafür gesorgt, dass diese mittlerweile salon- und sendefähig sind. Da muss man sich nicht wundern, wenn rechtsextreme Gewalt Hochkonjunktur hat.

  • Kommentare
mehr
Kolumne
Lars Wätzold

Letzte Woche war ja der CDU-Landratskandidat und Badefreund Ludwig Theuvsen Gegenstand meiner Zeilen. Da ich aber parteipolitisch streng neutral bin, werden heute die anderen Kandidaten kritisch und seriös beleuchtet.

  • Kommentare
mehr
Kolumne

Der Kommunalwahlkampf dümpelt ziemlich, von Wechselstimmung bisher keine Spur. Aber das wird nun anders, denn der CDU-Landratskandidat Theuvsen startet jetzt richtig durch und packt die ganz heißen Eisen an! Zusammen mit dem Kreisverband der Piratenpartei will er das Baden im Rosdorfer Baggersee legalisieren. Leider gehört der See aber gar nicht dem Landkreis, sondern der Klosterkammer und die hat ihn an einen privaten Nutzer verpachtet, der eben nicht dieBadekultur fördert, sondern Kies.

  • Kommentare
mehr
Wätzolds Woche

Ich wollte mir immer mal im Prado das tollste Bild der Welt ansehen: "Der Garten der Lüste" von Hieronymus Bosch. Und weil dort ohnehin gerade eine große "El Bosco"-Ausstellung anlässlich seines 500. Todestages ist,  gestattete mir meine Familie diese Woche einen Kurztrip nach Madrid. Vielen Dank dafür, liebe Familie! Da stand das Meisterwerk dann direkt vor mir. Ich schaute es eine knappe Stunde an und hätte weinen können vor Glück.

  • Kommentare
mehr
1 3 4
Gänseliesel-Wahl