Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Wätzolds Woche
Wätzolds Woche

An unserem Briefkasten steht ausdrücklich, dass wir je ein Exemplar von "Blick" und "Extra-Tip", jedoch keine Werbung bekommen möchten. "Blick" und "Extra-Tip" bekommen wir ebenso wie die anderen Bewohner unserer Straße zwar nicht, dafür aber Werbung ohne Ende.

  • Kommentare
mehr
Wätzolds Woche

Als ich diese Woche im türkischen Laden meinen Lieblings-Schafskäse kaufte, begann ich den Small-Talk mit den Worten „Echt schade, dass der blöde Erdogan so knapp gewonnen hat, ne?“ Weil ich keine Antwort bekam, schob ich sogleich scherzhaft nach, dass ich mir jetzt ein T-Shirt bedrucken lasse, sodass vorn groß „Hayir“ drauf steht.

  • Kommentare
mehr
Wätzolds Woche
Tiger im Zirkus Busch

Zirkus Busch ist in der Stadt. Aber kindliche Freude will bei mir nicht aufkommen, denn Zirkus Busch hat exotische Wildtiere dabei, nämlich Tiger, Zebras und Kamele und die tun mir leid. Selbstverständlich gibt es angesichts dessen Tierschützer-Proteste, auf die der technische Leiter des Zirkus, Stefan Moehrke, schlicht und verblüffend entgegnet: "Die Besucher wollen die Tiere sehen, sonst kämen sie ja nicht."

  • Kommentare
mehr
Wätzolds Woche

Letzten Sonnabend begann die GT-Gesundheitswoche. Ein Themenbereich, mit dem ich mich ganz entspannt beschäftigen kann, denn schließlich bin ich ja fit wie ein Turnschuh. Na gut, beim Blick in den Spiegel korrigiere ich auf Turnbeutel. Aber immerhin bin ich am ersten April genau acht Jahre Nichtraucher; und zwar ohne Rückfallrisiko.

  • Kommentare
mehr
Wätzolds Woche

Verwaltungen sind schwerfällig und bürokratisch? Nicht bei uns, denn unsere Verwaltung handelt sogar schneller, als der Rat entscheiden kann. Darüber amüsiert sich Lars Wätzold

  • Kommentare
mehr
Kolumne: Wätzolds Woche

Als ich die Berichte zu den karnevalistischen Aktivitäten in und um Göttingen las, erinnerte ich mich spontan an das 80er-Jahre-T-Shirt mit dem fallenden, gerade von einer Kugel getroffenen Soldat. Darunter stand bekanntlich „Why?“, um die Sinnlosigkeit von Krieg anzuprangern.

  • Kommentare
mehr
Kolumne: Wätzolds Woche
Wätzold, Lars

Vergangenen Sonnabend fand ich mich zwecks Zug fahren um kurz nach zehn am Bahnhof ein. Da war mal wieder Remmidemmi, weil der selbsternannte „Freundeskreis“ eine selbsternannte „Mahnwache“ unter der schnarchnasigen Überschrift „Gemeinsam für Deutschland“ abgehalten hat.

  • Kommentare
mehr
Wätzolds Woche
Wurst-Bombe

Der Göttinger-Elch-Preisträger Helge Schneider besang einst unvergessen das „Bonbon aus Wurst“. Letzte Woche hat nun jemand keine Bonbons, sondern Bomben aus Wurst in der Innenstadt verteilt. Und zwar drei Stück. Vier weitere waren aus Möhren. Der Bombenleger hat laut eines Zeugen gesagt, er wolle damit „künstlerisch auf die Terrorgefahr in Deutschland aufmerksam machen“. Polizeisprecherin Jasmin Kaatz findet das „einfach nur geschmacklos“ und liegt mit dieser Einschätzung natürlich völlig daneben. Denn wenn Wurst- und Möhrenbomben etwas nicht sind, dann geschmacklos.

  • Kommentare
mehr

Wätzold steht nicht nur auf dem Sockel, sondern auch auf der Bühne - bei der Comedy Company. mehr