Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Wätzolds Woche
Wätzolds Woche
Besetztes Haus OM10 in Göttingen

Dass die Besetzer des Hauses in der Oberen Masch 10 und der DGB sich über den Kauf des Hauses geeinigt haben und das Wohnprojekt nun legalisiert wird, ist eine schöne Nachricht, gerade in Zeiten von "Freundeskreis", AfD und Söder-Geseier. Die Erklärungen der Jungen Union Göttingen dazu sind hingegen so bescheuert, dass es mich wundert, dass sich niemand öffentlich darüber aufregt. Muss ich das also wieder machen.

mehr
Wätzolds Woche

Vorgestern lagen wir in Nassau/Bahamas und neben uns ein riesiges amerikanisches Walt-Disney-Kreuzfahrtschiff. Das war eigentlich ein schwimmender Vergnügungspark mit großen Disney-Figuren, Schlauchbootrutsche, Achterbahn, Zipp und Zapp. Ein seltsamer Anblick. Na ja, solange Goofy nicht am Steuer steht… An Bord befand sich offenbar eine Adipositas-Selbsthilfegruppe, denn ich habe noch nie so viele so dicke Menschen auf einmal gesehen.

  • Kommentare
mehr
Wätzolds Woche

Diese Woche kann ich nichts schreiben, weil ich zu aufgewühlt bin - denn ich bin frisch verliebt. Und zwar Hals über Kopf. Ich bin beruflich gerade auf einer Kreuzfahrt, und die begann am Samstag mit einem mehrtägigen Aufenthalt in New York. Und dort habe ich am Sonntag eine echte Traumfrau kennengelernt.

mehr
Wätzolds Woche

Die offizielle Deutsche-Einheits-Feier in Dresden zu veranstalten und sich hinterher über das Gepöbel des braunen Mobs zu beklagen, ist ungefähr so, wie eine Bischofskonferenz im Swingerclub abzuhalten und sich danach über sexuelle Ausschweifungen aufzuregen.

mehr
Wätzolds Woche

Schon seit Wochen scheue ich mich, etwas zur VHS-Affäre zu schreiben. Denn wer weiß, was da noch an Enthüllungen auf uns zukommt. Komplett enthüllt hingegen geht es ab heute Abend bei "Adam sucht Eva" auf RTL zu.

  • Kommentare
mehr
Wätzolds Woche
Am Sonntag geht es in die Stichwahl.

Als ich am 11.9. wählen ging, wollte im Wahlbüro niemand meinen gezückten Personalausweis sehen – ich sollte ausdrücklich nur die Wahlbenachrichtigung vorlegen. Also wurde meine Identität eigentlich gar nicht festgestellt. Vielleicht war ich ja gar nicht ich. Vielleicht war ja mein Nachbar statt mir an der Urne, oder mein Bruder, oder der Butzemann; einfach weil ich selbst keine Lust hatte.

mehr
Wätzolds Woche
Schockfotos zum Sammeln - eine Alternative für Panini-Junkies?

Tageblatt-Kolumnist Lars Wätzold zieht in dieser Woche seine persönliche Sommerbilanz für 2016.

  • Kommentare
mehr
Wätzolds Woche
Lars Wätzold nimmt die Wahlplakate der Parteien zur Kommunalwahl in Göttingen aufs Korn.

Letzte Woche fuhr ich durch die Stadt und wäre vor Schreck fast vom Rad gefallen. Waren das wirklich Willi Stoph und Margot Honnecker, die mir da von der Plakatwand entgegen grinsten? Nein, es handelte sich doch nur um die FDP-Kandidaten Knopek und Oldenburg, die allerdings dasselbe 80er-Jahre SED-Blau als Hintergrund hatten, wie die ZK-Granden, die in dem Dorfgemeinschaftshaus an der Wand hingen, das meine Tante damals in der Niederlausitz verwaltete.

mehr

Wätzold steht nicht nur auf dem Sockel, sondern auch auf der Bühne - bei der Comedy Company. mehr