Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
This little town blues

Wätzolds Woche This little town blues

Diese Woche kann ich nichts schreiben, weil ich zu aufgewühlt bin - denn ich bin frisch verliebt. Und zwar Hals über Kopf. Ich bin beruflich gerade auf einer Kreuzfahrt, und die begann am Samstag mit einem mehrtägigen Aufenthalt in New York. Und dort habe ich am Sonntag eine echte Traumfrau kennengelernt.

Voriger Artikel
Aufstand der Unanständigen
Nächster Artikel
Reisebericht
Quelle: dpa (Symbolbild)

Meine Herzdame ist unglaublich charmant, geistreich, wunderschön und äußerst musikalisch. Und das Beste: Unser erstes Treffen fand gleich bei ihr zuhause statt! Sie heißt Marjorie Eliot und sie veranstaltet jeden Sonntag in ihrem Apartment in Harlem ein Wohnzimmerkonzert. Marjorie ist 94 Jahre alt, spielt Klavier und wird von 3 deutlich jüngeren Männern an Kontrabass, Trompete, Saxophon und Querflöte begleitet, die ich sofort darum beneidet habe. Außer mir saßen noch ca. 60 Leute in dem schlichten Apartment, die im Wohnzimmer, oder durch geöffnete Türen in Flur und Küche lauschten und schauten.
Die Band war ebenso global besetzt wie das Publikum und musikalisch äußerst versiert; geboten wurde afro-amerikanischer Classic Jazz.
Ich war früh genug da und hatte deshalb einen Superplatz in der dritten Reihe und schon nach dem ersten Lied war es um mich geschehen, denn ich habe noch nie erlebt, dass jemand ein Instrument so liebkost hat, wie Marjorie ihr Klavier. Diese Zärtlichkeit und die Intimität der Situation waren so ergreifend, dass ich mir immer wieder verstohlen eine Träne aus den Augen wischte. Am Ende gab es stehende Ovationen und als wir dann noch alle gemeinsam "The little light of mine, I'm gonna let it shine" sangen, war es mir auch egal, dass die anderen mich weinen sahen, zumal ich weiß Gott nicht der einzige war.
Nach 2 Stunden war das Konzert zu Ende und ich unterhielt mich noch kurz mit Marjorie. Zum Abschied umarmten wir uns und seitdem schwebe ich auf Wolke 7. In 2 Wochen bin ich wieder in New York und gehe selbstverständlich wieder hin. Und dann werde ich eine Blume dabei haben. Falls Sie mal in New York sind und an diesem unglaublich tollen Erlebnis teilhaben möchten: 555 Edgecombe Ave., Ecke 160ste Straße, Metrostation 163rd Street/Amsterdam Ave. (Linie A und C). Einlass ist ab 15:15 Uhr, Konzertbeginn um 15:30 Uhr. Es geht ein Spendentopf rum, 10 $ sind üblich.

Von Lars Wätzold

Den Autor erreichen Sie unter redaktion@goettinger-tageblatt.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Wätzold steht nicht nur auf dem Sockel, sondern auch auf der Bühne - bei der Comedy Company. mehr