Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Wahlen 2017 in Göttingen
Kommentar
Künftig für Göttingen im Bundestag (von links): Fritz Güntzler (CDU), Thomas Oppermann (SPD), Jürgen Trittin (Grüne), Konstantin Kuhle (FDP)

Gleich vier Abgeordnete vertreten künftig den Wahlkreis Göttingen im Deutschen Bundestag. Tageblatt-Chefredakteur Uwe Graells kommentiert den Ausgang der Bundestagswahl.

  • Kommentare
mehr
Wahlanalyse

8,3 Prozent hat die AfD in Hannover erreicht. Doch einige Ergebnisse aus den Stadtteilen stechen heraus: In Mühlenberg kamen die Rechtspopulisten auf 18,2 Prozent, ihr bestes Ergebnis im Stadtgebiet. Warum ist das so? Und wo ist die AfD noch stark? Eine erste Analyse.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Bundestagswahl

Vier Kandidaten aus Göttingen ziehen in den kommenden Bundestag ein. Das Tageblatt zeigt die Ergebnisse des Wahlkreises in der Übersicht.

  • Kommentare
mehr
Bundestagswahl
Was wollten Hannovers Wähler?

Nach der Bundestagswahl zeigt ein Blick auf Hannover, dass wieder mehr junge Leute an Politik interessiert sind. Die Analyse der Sozialforscher zeigt, wie die SPD ihre Sympathisanten verliert und in welchen Milieus die AfD besonders viele Stimmen gewinnt.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Bundestagswahl

Die CDU ist immernoch stärkste Kraft, doch wo kommt sie auf über 40 Prozent? Und wo erzielte die AfD die besten Ergebnisse? Wo hat SPD besonders verloren? Ein Blick auf Niedersachsen, der zeigt, wo sind die Hochburgen der Parteien sind und wer hat von wem profitiert hat.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Interview mit Jan Müller
Böse Miene zum erfolgreichen Spiel: die Kandidaten Meuthen, Gauland und Weidel.

Das vielzitierte Wahl-Beben bei der Bundestagswahl wird die politische Debatte im Parlament und im Land verändern. Der Politikwissenschaftler und AfD-Experte Jan Müller schätzt für das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) ein, was der Erfolg der Rechtspopulisten bedeutet.

mehr
Wahlerfolg der AfD
AfD-Vertreter Jens Maier.

Offiziell gilt ein Abgrenzungsbeschluss zwischen AfD und Pegida. Am Tag von Frauke Petrys Auszug aus der Fraktion fällt dieser jedoch endgültig: Ihr sächsischer Intimfeind Jens Maier macht eine klare Ansage – und bedankt sich bei Pegida für seinen Bundestagseinzug.

  • Kommentare
mehr
Bundestagswahl
Fritz Güntzler.

Im kommenden Bundestag ist die Region Göttingen extrem gut vertreten: Mit Thomas Oppermann (SPD), Fritz Güntzler (CDU), Jürgen Trittin (Grüne) und Konstantin Kuhle (FDP) sitzen gleich vier Göttinger im deutschen Parlament.

  • Kommentare
mehr
Wahlkreis Goslar Northeim Osterode
Roy Kühne zieht für die CDU in den Bundestag ein.

Im Wahlkreis 52 (Goslar Northeim Osterode) hat Roy Kühne (CDU) mit 39,8 Prozent der Erststimmen das Direktmandat für den Bundestag geholt. Die CDU liegt mit 32,13 Prozent der Stimmen nur knapp vor der SPD (32,07 Prozent). Die Wahlbeteiligung stieg um mehr als zwei Prozentpunkte auf 74,25 Prozent.

  • Kommentare
mehr
Neuwahl
Neu an der Spitze der GEW: Laura Pooth ist am Montag zur Landesvorsitzenden gewählt worden.

Laura Pooth (39) aus Oldenburg ist neue Vorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) in Niedersachsen. Sie ist am Montag in Hannover bei der Landesdelegiertenkonferenz mit 94 Prozent gewählt worden. Pooth löst Eberhard Brandt (66) ab, der nach 14 Jahren nicht wiederangetreten war.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Interview mit Ursula Münch
Neue Besetzung, neue Herausforderungen – Blick in den Plenarsaal des Bundestages in Berlin.

Ursula Münch ist Professorin für Innenpolitik und Vergleichende Regierungslehre an der Bundeswehr-Hochschule. Für das RND analysiert sie im Video-Interview den Ausgang der Bundestagswahl in bezug auf die Volksparteien und die Probleem einer „Jamaika“-Koalition.

mehr
1 3 4 ... 329

Wohnungsmarkt, Arbeitsplätze, Ausbildung - hier können Sie direkt Ihren Wahlkreiskandidaten für die Bundestagswahl zu allen Themen befragen. Ein Angebot in Kooperation mit abgeordnetenwatch.de mehr