Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Tageblatt zu Besuch in der Göttinger Bonifatiusschule

Aufregender Polizeieinsatz Tageblatt zu Besuch in der Göttinger Bonifatiusschule

So spannend und lustig zugleich kann der Journalistenberuf sein. Und der Schulunterricht erst Recht, wenn Redakteure vom Göttinger Tageblatt für die Aktion „Zeitung in der Schule“ in die Klasse kommen.

Voriger Artikel
Tageblatt und Feuerwehr in der Grundschule Friedland
Nächster Artikel
Tageblatt zu Besuch in der Paul-Maar-Grundschule in Hilkerode
Quelle: Vetter

Göttingen. Lautes Tatütata von auffällig großen Polizeiwagen auf der Hauptstraße vor der Schule, ein sofortiger Anruf von Redakteur Ulrich Schubert bei dem Kollegen und GT-Polizeireporter Jürgen Gückel und ein paar Minuten später der Rückruf mit der überraschenden Auflösung. Keine Räuberverfolgung und auch kein schwerer Unfall war Ursache des Polizeieinsatzes, sondern ein Geldtransport mit Millionen Euro für die Göttinger Bundesbank-Filiale. Trotzdem waren sich die Kinder aus der Klasse 4a der Göttinger Bonifatiusschule sofort einige: „Das ist cool.“

Und ebenso cool fanden sie die vielen anderen Geschichten und Antworten auf ihre Fragen an die Zeitungsmacher. Frage nach den kleinen Löchern auf dem Zeitungspapier gehörten ebenso dazu wie die Überlegung, ob Journalisten beim Schreiben auch ein wenig fantasieren dürfen. Natürlich nicht, sie müssen immer die Wahrheit schreiben, „denn wir wollen der Zeitung ja vertrauen“, stellte eine Schülerin richtig fest.

us

„Em,ei,bi“ – für die Klasse 4b der Bonifatiusschule I, die „best class forever“, wie sie den Besuchern des Tageblattes klarmacht, steht fest: Die Abkürzung hinter dem Tageblatt-Artikel steht für „Men in black“, für die coolen Alienjäger in den schwarzen Anzügen und mit den dunklen Sonnenbrillen. Nicht ganz. Es ist das Autorenkürzel von Redakteur Michael Brakemeier.

Jeder Redakteur, Fotograf, Volontär, freier Mitarbeiter und Praktikant hat eines. So kann jeder sehen, wer was geschrieben, wer welche Fotos geschossen hat. Unter denen von Jan Vetter steht dann meist JV. Der trägt in seiner Fototasche Ausrüstung im Wert eines Kleinwagens umher.

mib

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schüler Besuchen das Druckhaus

Vierte Klassen der Wilhelm-Busch-Schule Ebergötzen und Göttinger Egelsbergschule zu Besuch beim Tageblatt © Pförtner

Tageblatt-Film, Teil I

Tageblatt-Film, Teil II

Tageblatt-Film, Teil III