Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Transplantations-Prozess Aiman O.: Einige Zeugen nochmals verhört

Aufgeklärt? „Na klar“ Transplantations-Prozess Aiman O.: Einige Zeugen nochmals verhört

Im Prozess gegen den 46 Jahre alten Leberchirurgen Aiman O. ist eine Reihe von Zeugen zum zweiten Mal gehört worden.

Voriger Artikel
Berufsinformation für angehende Abiturienten in der IGS in Göttingen
Nächster Artikel
Hann Münden: Trickdiebinnen scheitern an 85-Jährigem
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Göttingen. Am 27. Verhandlungstag ging es um die Frage, ob und wie Patienten über Risiken einer Lebertransplantation beziehungsweise über alternative Behandlungsmöglichkeiten aufgeklärt wurden.

Ein Oberarzt entlastete O. „Na klar“ seien Patienten in der Gastroenterologie über alle Behandlungsmöglichkeiten aufgeklärt worden, über die Risiken der Transplantation aber erst von der chirurgischen Abteilung. Ansonsten seien Tips (transjugulärer intrahepatischer portosystemische Shunts), die die Staatsanwaltschaft als Alternative zur Transplantation ansieht, keinesfalls eine solche.

Tips könnten nur Patienten mit noch guter Leberfunktion zugemutet werden. Sie seien mit Risiken wie Bewusstseinsstörung verbunden. Unter Chefarzt R. seien Patienten lieber früh auf die Warteliste zur Transplantation gekommen, als Tips zu setzen. Das sei R.s Meinung, es gebe aber auch andere.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Medizinisches Fach-Chinesisch

„Portal hypertensive Biliopathy“ – da muss sich auch die in medizinische Fachbegriffe inzwischen tief eingearbeitete Richterin den Namen der extrem seltenen Krankheit buchstabieren lassen.

mehr
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt