Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Trend geht zur Batterie

Feuerwerk Trend geht zur Batterie

Seit Jahrhunderten vertreiben die Menschen in der Silvesternacht böse Geister mit Lärm und Licht. Auch in Göttingen wird das neue Jahr morgen mit Feuerwerk begrüßt. Der Verkauf in den Geschäften ist angelaufen.

Zum Beitrag in GT-TV.

Zum Video zum Thema Feuerwerk.

Voriger Artikel
Vorsicht im Umgang mit Raketen
Nächster Artikel
Supermann und Flitzer

Verkauft Feuerwerk für jeden Geschmack: Karstadt-Abteilungsleiter Harald Rütter.

Quelle: Vetter

Mit klammen Fingern in kalten Silvesternächten Rakete um Rakete in die Sektflasche stellen, Fontänen und Knallfrösche aus den Verpackungen befreien, Lunten entflammen und weit wegwerfen – das war gestern. Heute geht der Trend zur Batterie: „Anzünden und dann gucken, was am Himmel passiert“, beschreibt Harald Rütter, Abteilungsleiter im Kaufhaus Karstadt, wie der moderne Feuerwerker sich die Arbeit erleichtern kann.

In Rütters Schreib- und Süßwarenabteilung ist die Sonderfläche mit Produkten eines deutschen Herstellers aufgebaut. Neben Raketen, Böllern und Batterien für Erwachsene gibt es auch familiengerechte Angebote, „wir dürfen aber selbst diese Produkte ab sofort nur noch an Jugendliche verkaufen, die mindestens zwölf Jahre alt sind“, sagt der Karstadtmitarbeiter – und empfiehlt Nachwuchspyrotechnikern, wahlweise die Eltern oder den Ausweis zur Kasse mitzubringen.

Martialischer Name

Rütter, bei seinem Arbeitgeber für die Auswahl und Bestellung der explosiven Saisonware zuständig, testet selbst gern die Neuheiten, die einmal jährlich in seiner Abteilung angeboten werden: „Man muss schon Spaß am Feuerwerk haben, wenn man es verkauft.“ In diesem Jahr hat er sich unter anderem dem Praxistest von „Full metal jacket“ verschrieben. Die Batterie mit dem martialisch anmutenden Namen verspricht Lichtfontänen, Silberfunken, rote und grüne Leuchtsterne in 30 Metern Höhe und all das über eine Brenndauer von 30 Sekunden.

Etwas ruhiger geht es in diesem Jahr Jens Hüsing vom gleichnamigen Göttinger Waffengeschäft an. Im Verkauf hat er neben der pyrotechnischen Munition für Gaspistolen vor allem Knallbonbons und einige Scherzartikel. Ob er selbst am Silvesterabend „Schnappkaugummis“ oder „Puffzigaretten“ anbietet, verrät Hüsing nicht. Am Feuerwerkstreiben aber will er nicht teilnehmen: „Meinen Hunden zuliebe werde ich nicht knallen.“

Katharina Klocke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mehr aus Göttingen
Anzeigenspezial
Bilder der Woche 6. bis 12. Januar
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt