Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Trickbetrüger schlagen zu

Zeugen gesucht Trickbetrüger schlagen zu

Gleich zwei Mal haben Trickbetrüger in den letzten Tagen in Göttingen zugeschlagen: Am Sonntag wurde eine 84 Jahre alte Rentnerin bestohlen. Der Dieb gab sich als Neffe ihres verstorbenen Mannes aus. Am Montag wurde eine 90-jährige Frau bestohlen. Erbeutet haben die Betrüger jeweils mehrere hundert Euro.

Eine sehbehinderte 84 Jahre alte Rentnerin ist am Sonntagmittag, 20. März, in ihrer Wohnung in der Goßlerstraße von einem Trickdieb bestohlen worden. Wie die Frau gegenüber der Polizei angab, klingelte der Unbekannte an ihrer Haustür und stellte sich als Neffe ihres verstorbenen Ehemannes vor. Die Rentnerin ließ den etwa 50 Jahre alten Mann daraufhin eintreten. In der Wohnung legte der "Neffe" der 84-Jährigen Bargeld vor und bat sie, dieses für ihn aufzubewahren.

Die Frau holte ihre Handtasche, in der sich etwa mehrere hundert Euro in kleinen Scheinen befanden, legte das Geld des angeblichen Neffen mit hinein und verstaute die Tasche anschließend im Schlafzimmerschrank.

Nach kurzer Zeit verließ der Unbekannte plötzlich unter einem Vorwand die Wohnung der Göttingerin und kehrte nicht zurück. Kurz danach stellte die 84-Jährige das Fehlen ihrer schwarz-roten Ledertasche fest.

Der Täter hatte eine mittlere Größe und Statur, war Brillenträger und sprach akzentfreies Deutsch. Er trug eine dunkle Basecap. Weiteres ist aufgrund der Sehschwäche der Bestohlenen nicht bekannt.

Auf dem Rückweg von der Bank

Bei einem weiteren Trickdiebstahl wurden einer 90 Jahre alten Frau am Montagmittag, 21. März, in der Weserstraße ebenfalls mehrere hundert Euro aus der Wohnung gestohlen.

Dieses Mal wurde das Opfer auf dem Rückweg von der Bank vor seiner Haustür von einem unbekannten Mann angesprochen und um ein Glas Wasser gebeten. Die 90-jährige Göttingerin nahm den Unbekannten mit in ihre Wohnung. Nur kurz danach verließ der Trickdieb wieder das Haus. Seine Beute: mehrere hundert Euro Bargeld. Die Frau kann sich an den Tathergang nicht erinnern. Eine Personenbeschreibung des Mannes liegt ebenfalls nicht vor.

In beiden Fällen ist die Polizei Göttingen auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen.

ots/fh

Update: Fehler korrigiert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeigenspezial
Der Wochenrückblick vom 11. bis 17. November 2017
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Wo kann man hin, was kann man machen? Hier werden Sie fündig: Das Tageblatt hat die wichtigsten Freizeittipps für Sie zusammengestellt