Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
10 500 Göttinger ohne Strom

Schmorbrand 10 500 Göttinger ohne Strom

Kleine Ursache, große Wirkung: Wegen eines Schmorbrandes am Freitag um 8.33 Uhr in der 20 000-Volt-Schaltanlage des Stromversorgers Energienetz Mitte in der Wendenstraße ist die Stromversorgung in größeren Teilen des Stadtgebiets ausgefallen.

Voriger Artikel
Göttinger Taxis nachts Mangelware?
Nächster Artikel
Unfall auf der A7 bei Nörten-Hardenberg
Quelle: Hinzmann

Göttingen. Betroffen waren etwa 10 500 Einwohner im Ostviertel und südöstlichen Teil der Stadt, teilt das Stromversorgungsunternehmen mit. Außerdem fielen in verschiedenen Stadtgebieten die Ampelanlagen aus, unter anderem auf den Hauptverbindungsstraßen Groner und der Kasseler Landstraße.

Während der Löscharbeiten durch die Feuerwehr sperrte die Polizei die Wendenstraße zwischen Mauerstraße und Albanikirchhof ab. Das Feuer wurde schnell gelöscht. Technische Mitarbeiter des Stromversorgers konnten die Störungen durch Umschaltungen im Stromnetz beheben. Ab 9.13 Uhr gab es in vielen der betroffenden Haushalte wieder Elektrizität. Kurz nach 10 Uhr waren alle Kunden wieder ans Stromnetz angeschlossen.

Dieser Artikel wurde aktualisiert

Ein technischer Defekt in der 20.000-Volt-Schaltanlage in der Göttinger Wendenstraße hat heute Morgen um 8.33 Uhr für eine Unterbrechung der Stromversorgung in Teilen Göttingens gesorgt. © Hinzmann

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung