Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
100 Unterschriften für sicheren Übergang auf B3

Bürgerinitiative Dransfeld 100 Unterschriften für sicheren Übergang auf B3

Die Bürgerinitiative Dransfeld 21 pocht auf eine sichere Überquerung der Bundesstraße 3 für Fußgänger.

Voriger Artikel
Theater-Vorhang auf für „Herrn Large Mother“
Nächster Artikel
Handwerker in neuer Festhalle beim Endspurt

Rushhour am Dransfelder Ortseingang: Bürgerinitiative will Zebrastreifen und Ampel.

Quelle: Theodoro da Silva

Die vielbefahrene Straße in Höhe des Einkaufszentrums zu überqueren, sei trotz Mittelinsel insbesondere für Kinder und Ältere zu Spitzenzeiten kaum möglich, so Initiativensprecher Ralf Kaufmann. Mehr als 100 Unterschriften seien schon gesammelt worden. Demnächst werde ein Gespräch mit Stadtvertretern stattfinden. Kaufmann verweist auf einen Antrag für einen ausreichend beleuchteten Übergang mit Zebrastreifen, den er als damaliger Ratsherr der Grünen mit dem damaligen Gruppenpartner SPD im Stadtrat bereits 2003 gestellt habe. Die Landesstraßenbehörde habe zugestimmt. Die Behörde habe auf Anfrage im vergangenen Jahr mitgeteilt, so Kaufmann, dass die Stadt in den zurückliegenden Jahren keinen Antrag gestellt habe. Es gebe noch nicht einmal eine Planung. Pläne für einen Kreisel am Ortseingang würden Ampel und Zebrastreifen nicht überflüssig machen.

Die SPD unterstütze die Ziele der Bürgerinitiative, erklärte jetzt Petra Kliemand für die Dransfelder SPD. Die Verwaltung habe bereits Gesprächsbereitschaft signalisiert. Die Überquerung der Bundesstraße, um Einkäufe zu erledigen, sei schwierig. Es gebe schon Berichte über Beinaheunfälle. Angst sei bei den Fußgängern ständig dabei. Die Sache sei eilig und sie sei sicher, dass relativ kostengünstige Lösungen gefunden werden könnten.

Von Gerald Kräft

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Bilder der Woche vom 16. bis 22. September 2017