Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
125 Jahre Göttingen Tourismus und Deutsches Theater

„Ein schönes Paar“ 125 Jahre Göttingen Tourismus und Deutsches Theater

Im Göttinger Kaufpark hatte am Dienstagnachmittag der neue Image-Film des Vereins Göttingen Tourismus Premiere.

Voriger Artikel
Unversöhnlich: Ronald Schminke (SPD) reicht Klage ein
Nächster Artikel
Nach Krankenhaus-Pleite in Uslar: Sorge um Datensicherheit

Erich Sidler und Angelika Daamen beim Dreifach-Geburtstag im Kaufpark: DT und Göttingen Tourismus sind 125 Jahre alt, Sidler 50.

Quelle: Vetter

Göttingen. Vor zahlreichen Mitwirkenden – Komparsen, Schauspielern, Filmteam und Motivgebern – und Gästen wurden fünf Sequenzen gezeigt, die die Stadt bei Besuchern wie Einwohnern ins rechte Licht rücken soll und, so heißt es auf der DVD, „... immer wieder neue Perspektiven“ bietet.

Die Filmpremiere war zugleich Auftakt der zweiwöchigen Geburtstagspräsentation von Göttingen Tourismus und Deutschem Theater (DT) im Kaufpark. Beide Institutionen feiern in diesem Jahr ihr 125-jähriges Bestehen – und DT-Intendant Erich Sidler wurde am Dienstag noch dazu 50.

Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) bezeichnete Tourismus und Theater als „ein schönes Paar“, das trotz des hohen Alters nach wie vor aktiv sei. Und auch die Erste Kreisrätin Christel Wemheuer (Grüne) sagte, dass trotz ihrer 125 Jahre Göttingen Tourismus und DT alles andere als altbacken seien. Das zeige der neue Imagefilm. Beiden Institutionen bescheinigte Wemheuer eine professionelle wie innovative Arbeit.

Sidler erinnerte daran, dass das Theater bei seiner Gründung die Zukunft der Universität sichern sollte. „Eine Stadt ohne Theater“, meinte der DT-Intendant, habe einen Standortnachteil. Das Deutsche Theater ist während der gemeinsamen Geburtstagsschau im Kaufpark unter anderem mit einem Bühnenprogramm vertreten.

Angelika Daamen, Geschäftsführerin von Göttingen Tourismus sagte, dass die Ziele des Vereins damals wie heute die selben seien. Lediglich die Methoden seien andere. Sie empfahl den Rückblick in die Anfänge der Tourismuswerbung Göttingens anhand der Fotodokumentation und der Plakatausstellung im Kaufpark. Täglich um 17.30 Uhr bieten Stadtführer Rundgänge an. Außerdem wird bis zum 6. Juni im Kaufpark der neue Imagefilm gezeigt.

Bei seiner Premiere erhielten die Ausschnitte schon mal ein positives Echo. Und mancher entdeckte  sogar „... immer wieder neue Perspektiven“ auf die Stadt. Daamen dankte dem Filmteam um Daniel Bernhard von Nortia und Regisseur Oliver Clark für die gute Zusammenarbeit von den ersten Gesprächen 2013 bis zur Premiere.

Film unter gturl.de/imagefilm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsdeko in Göttingen und Umgebung