Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
13-Jährige erleidet in Göttingen Rauchvergiftung

Feuerwehreinsatz 13-Jährige erleidet in Göttingen Rauchvergiftung

Durch den Rauch verbrannten Essens ist am Mittwochnachmittag ein 13-jähriges Mädchen an der Weserstraße leicht verletzt worden. Mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung wurde das Kind in ein Krankenhaus gebracht.

Voriger Artikel
Göttinger Gesundheitscampus beginnt nächstes Jahr
Nächster Artikel
Kita-Beiträge in Göttingen sollen steigen
Quelle: dpa (Symbolbild)

Das Mädchen hatte gegen 17 Uhr in einer Wohnung in der Weserstraße gekocht. Dabei war dichter Qualm entstanden und Feueralarm ausgelöst worden. Als die Berufsfeuerwehr eintraf, so Pressesprecher Frank Gloth, habe sie in der Wohnung lediglich verbranntes Essen und dichten Rauch angetroffen. Gelöscht musste nicht mehr werden. Das Mädchen wurde aber vorsorglich in ärztliche Obhut gegeben.     ck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Schauspieler-Casting im Göttinger „Kauf Park“