Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Skulpturen unterwegs

Göttingen Skulpturen unterwegs

Selbst gefertigte Skulpturen aus Holz haben 13 jugendliche Flüchtlinge am Donnerstag an unterschiedlichen Orten in Göttingen aufgestellt. Die jungen Geflüchteten nahmen teil am Kunst-Projekt „Skulpturen unterwegs“.

Voriger Artikel
Zeugniszeit
Nächster Artikel
Stadtradio hat 30000 regelmäßige Hörer

Skulpturen unterwegs - ein Projekt für jugendliche Geflüchtete mit dem Bildhauer Uwe Schloen.

Quelle: JanVetter.com

Göttingen. Während der Projektwoche besuchten sie eine Kunstausstellung und gestalteten bei einem Workshop Holzskulpturen. „Wir wollten ihnen die Möglichkeit zur kreativen Betätigung geben“, erklärte Carola Gottschalk, Projektleiterin. „Außerdem wollten wir, dass die Leute in Göttingen Flüchtlinge von einer anderen Seite sehen“, sagte Gottschalk.

Das Projekt wurde initiiert von der Kunstvermittlung im Kunstverein Göttingen in Kooperation mit dem Nachbarschaftszentrum Grone, dem KAZ und der Jugendhilfe Südniedersachsen. aa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das Tanz-Team des TSC-Schwarz-Gold Göttingen